Low Carb-Lasagne - Rezepte und Tipps

Klassische Lasagne schlägt mit 40-50 Kohlenhydraten pro Portion zu buche. Für eine kohlenhydratarme Ernährung sind besonders die Lasagneplatten aus Nudelteig ungeeignet. Gut, wer da unsere Rezepte für Low Carb-Lasagne kennt!

Statt Lasagneplatten kommt in der Low Carb-Lasagne Gemüse zum Einsatz
Die Low Carb-Lasagne mit Kohlrabi ist besonders köstlich, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Low Carb-Lasagne – Tipps und Tricks
  2. Kohlrabilasagne
  3. Low Carb-Lasagne mit Aubergine
  4. Weißkohllasagne mit Hack
  5. Zucchini-Lasagne Low Carb
  6. Spinat-Ricotta-Lasagne
 

Low Carb-Lasagne – Tipps und Tricks

Knusprige Käsekruste und darunter Schicht für Schicht Genuss. Wer Lasagne liebt, sich aber low carb ernährt, muss auf den italienischen Klassiker nicht verzichten. Während man sich bei Soße und Füllung an ein normales Lasagne-Rezept orientieren kann und lediglich die Flüssigkeit etwas reduziert, sollte man die Nudelplatten in jedem Fall ersetzen.

Zum Ersetzen der Lasagneplatten eignen sich:

  • Zucchini, in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Salz bestreuen und für einige Minuten beiseitestellen. Danach die Scheiben abtupfen und mit den übrigen Zutaten der Low Carb-Lasagne einschichten. Für eine Lasagne benötigst du ca. 3 Zucchini (á 250 g).
  • Auberginender Länge nach in Scheiben schneiden, mit Öl beträufeln und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 220°C für ca. 15-20 Minuten vorgaren. Für 4 Personen solltest du 2-3 Auberginen einplanen.
  • Kohlrabischälen, in dünne Scheiben schneiden und für ca. zwei Minuten in kochendem Salzwasser garen. Danach kalt abschrecken. Für eine Auflaufform kannst du mit 2-3 Kohlrabi rechnen.
  • Weißkohl oder Wirsingputzen und ca. 15 Blätter 3 Minuten in Salzwasser kochen, in kaltem Wasser abschrecken und mit den übrigen Zutaten der Low Carb-Lasagne in die Auflaufform geben.

Tipp: Wer sich bei der individuellen Zubereitung einer kohlenhydratarmen Lasagne unsicher ist, kann sich einfach eines unserer folgenden Rezepte aussuchen.

 

Kohlrabilasagne

Beim Anblick des Bildes oben ist dir schon das Wasser im Munde zusammengelaufen? Dann ist die Lasagne mit Kohlrabi, Hackfleisch und viel Tomate genau das Richtige für dich. Auf ein wenig Mehl möchten wir für die perfekte Konsistenz der Käse-Béchamelsoße zwar nicht verzichten, trotzdem kommen pro Portion weniger als die Hälfte der Kohlenhydrate einer Lasagne Bolognese auf den Teller.

Kohlenhydrate pro Portion: 20 g

Zum Rezept für Low Carb-Kohlrabilasagne >

 

Low Carb-Lasagne mit Aubergine

Vegetarische Auberginen-Lasagne mit Mozzarella und Ricotta
Kräuter, Parmesan und Pesto sind für die Würze dieser Low Carb-Lasagne verantwortlich, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Vegetarische Lasagnen, zum Beispiel mit viel Gemüse gibt es viele. Low Carb-Varianten sucht man aber mühsam. Da die Konsistenz der Aubergine ein wenig an Fleisch erinnert, ist sie die perfekte Zutat für die vegetarische Low Carb-Lasagne. Wer mag veredelt den vegetarischen Auflauf außerdem mit einer Knusper Paniermehl-Kruste.

Kohlenhydrate pro Portion: 13 g

Zum Rezept für Low Carb-Lasagne mit Aubergine >

 

Weißkohllasagne mit Hack

Low Carb-Weißkohllasagne mit Hack, Möhren und Käse
Die Kohllasagne ist definitiv einen Versuch wert, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Besonders leicht kommt die Low Carb-Lasagne mit Weißkohllagen, Hackfleisch und buntem Suppengrün daher. Auf was wir nicht verzichten können? Na, auf die himmlische Käseschicht, die eine Low Carb-Lasagne erst vollkommen macht. 

Kohlenhydrate pro Portion: 17 g

Zum Rezept für Weißkohllasagne mit Hack >

 

Zucchini-Lasagne Low Carb

In der Low Carb-Lasagne mit Zucchini dürfen Hackfleisch und Tomaten nicht fehlen
Ein Gedicht: Die Low Carb-Lasagne mit Zuccchini und Schmandcreme, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Der Klassiker unter den Low Carb-Lasagnen ist die Variante mit Zucchini und Hackfleisch-Tomatensoße, wie wir sie von der berühmten Bolognese kennen. Geschmacksgebend sind außerdem Knoblauch, getrockneter Oregano und würziger Schmandkäse.

Kohlenhydrate pro Portion: 15 g

Zum Rezept für Zucchini-Lasagne >

 

Spinat-Ricotta-Lasagne

 

Auch hier ersetzen wir die Nudelplatten durch Zucchini, die Füllung hingegen besteht aus nussigem Spinat und cremigem Ricotta. Wer den Geschmack noch verfeinern möchte, würzt obendrein mit Muskatnuss und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer.

Kohlenhydrate pro Portion: 12 g

Was bedeutet Low Carb bei LECKER?

Unsere Low Carb-Rezepte entwickeln wir immer mit dem Fokus auf eine gesunde, bunte Mahlzeit, die dir gut tut - egal ob du nun rund um die Uhr oder nur ab und zu weniger Kohlenhydrate essen möchtest. Low Carb bedeutet für uns "weniger Kohlenhydrate als in einem vergleichbaren klassischen Rezept". So ersetzen wir zum Beispiel Kartoffelstampf durch Blumenkohlpüree oder backen Kuchen ohne Haushaltszucker. Das "Weniger" ersetzen wir durch Gemüse, Obst oder eiweißhaltige Lebensmittel wie Tofu, Fleisch oder Fisch, damit du trotzdem satt wirst. In der Regel haben unsere Low Carb-Rezepte für Hauptgerichte nicht mehr als etwa 15 g Kohlenhydrate pro Portion.

Alle Low Carb-Rezepte auf einen Blick findest du hier >>

Mehr zum Thema Low Carb

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved