Omelett aus dem Waffeleisen - so geht's

Geniale Idee zum Frühstück! Für die fluffigen Omeletts schmeißen wir doch gerne das Waffeleisen an. Einfach gemacht, gesund und sooo lecker ...

Omelett aus dem Waffeleisen
Das Omelett aus dem Waffeleisen kannst du je nach Lust und Laune mit Zutaten wie Paprika verfeinern, Foto: LECKER.de

Wer das Frühstück oder den Brunch zu Ostern gekonnt aufpeppen möchte, verquirlt Eier, würzt sie und schnibbelt Kräuter hinein. Am Tisch kann jeder Frühstücker die Masse ganz nach Geschmack mit bereitgestellten Zutaten verfeinern und sich ein individuelles Omelett aus dem Waffeleisen daraus backen.

 

Omelett aus dem Waffeleisen - Grundrezept

Zutaten für 4 Waffeln:

 

Omelett aus dem Waffeleisen - so geht's:

  1. Eier in einer Rührschüssel mit einer Gabel gut verquirlen. Mit 1/4 TL Salz und etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  2. Schnittlauch und Petersilie waschen und trocken schütteln. Blättchen von der Petersilie zupfen und grob hacken. Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Beides unter die Eiermasse rühren.
  3. Waffeleisen auf mittlerer Stufe vorheizen und mit etwas Öl einfetten. 1/4 der Omelettmasse hineingeben und ca. 3 Minuten backen, dabei den Deckel gut andrücken. Omelettwaffel vorsichtig mit einem Pfannenwender herausnehmen und die übrigen Waffeln ebenso zubereiten. Das Omelett sofort servieren.

 

Omelettwaffeln raffiniert verfeinern:

Im Folgenden haben wir Zutaten zusammengestellt, mit denen du Omeletts perfekt verfeinern kannst. Du möchtest, dass deine Familie oder Gäste ihre Omeletts am Tisch selbst zusammenstellen können? Dann solltest du die Eiermasse aus dem Grundrezept in einer großen Schüssel vorbereiten und mit einer Kelle versehen. In einer kleineren Schale kann nun jeder eine Kelle Omelettmasse mit seinen Lieblingszutaten vermengen und im Waffeleisen ausbacken.

Zutaten-Ideen für die Waffeln (jeweils geraspelt, in feine Würfel oder Scheiben geschnitten):

 

Gelingen die Omeletts auch im Belgischen Waffeleisen?

Omelett-Waffeln aus dem Belgischen Waffeleisen
Im Belgischen Waffeleisen entstehen Omeletts mit tollem Gitter-Muster, Foto: LECKER.de

Die Omelettwaffeln haben wir für euch auch im Belgischen Waffeleisen ausprobiert. Dabei entstehen wirklich hübsche Omelettgitter. Ein Vorteil gegenüber dem klassischen Herzwaffeleisen: Du musst den Deckel nicht herunterdrücken, denn Belgische Waffeleisen sind meist mit einem Clip ausgestattet, der das übernimmt. Nicht geeignet ist dieses Waffeleisen jedoch für Omeletts, die aus groben Zutaten wie Paprika bestehen, denn dann lässt sich das Omelett durch die filigrane Struktur nur schwer unbeschadet aus dem Eisen entnehmen. Möchtest du deine Omeletts also im Belgischen Waffeleisen backen, verfeinere deine Eiermasse lieber nur mit fein geschnittenen Kräutern.

 

Noch mehr geniale Ideen aus dem Waffeleisen

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Frühling
Im Sommer
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved