Hackfleisch aus dem Waffeleisen - so geht's

Es erstaunt uns immer wieder, was sich alles im Waffeleisen zubereiten lässt. Nach Plätzchen-, Fantakuchen- und Pizzateig kommt nun das neue Level: Hackfleisch aus dem Eisen! Kann das gut gehen? Wir haben es für euch ausprobiert.

Hackfleisch aus dem Waffeleisen
Deftiges aus dem Waffeleisen: Hackwaffeln, Foto: lecker.de

Um die Antwort vorwegzunehmen: Hatten wir doch erst Bedenken, die rohe Hackmasse in das Waffeleisen zu legen - das Ergebnis kann mit jeder Frikadelle mithalten! Hier ist das Rezept:

 

Hackfleisch-Waffeln - Zutaten für 2 Herzchen-Waffeln:

 

Hackwaffeln - so geht's:

Rohes Hackfleisch ins Waffeleisen geben.
Wichtig ist es, die Masse gut im Waffeleisen zu verteilen, Foto: lecker.de
  1. Toastbrot in eine kleine Schale oder einen tiefen Teller legen und mit Wasser bedecken. Ca. 10 Minuten einweichen lassen.
  2. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in feine Würfel schneiden, Knoblauch fein hacken. 1 TL Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und beides glasig anschwitzen.
  3. Waffeleisen vorheizen. Toastscheibe gut ausdrücken, Ei verquirlen, Senf, Toast und Ei zum Hackfleisch geben, gut verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Waffeleisen fetten, den Frikadellenteig in zwei Portionen teilen und die erste Portion flach aber vollflächig in das Waffeleisen drücken. Bei mittlerer Hitze 3-5 Minuten bei geschlossenem Eisen backen. Nach der ersten Waffel das Waffeleisen grob mit Küchenpapier säubern und das überschüssige Fett aufsaugen. Dann die zweite Waffel backen.

 

Hackfleischwaffeln - Vor- und Nachteile

Die tolleOptik ist bei der Hackwaffel noch längst nicht alles! Praktisch ist nämlich außerdem, dass eine Waffel eine gute Portion darstellt und du pro Person nur eine backen musst, anstatt fleißig Frikadellen zu rollen. Dazu schmecken Beilagen wie Grüner Salat, Kartoffelsalat, Pommes, Kartoffelpüree oder Gemüse. Außerdem lecker: Ketchup, Senf oder Knoblauchdip.

Während des Backens verströmt das Fleisch im Waffeleisen einen intensiven Geruch. Also am besten Fenster öffnen oder die Dunstabzugshaube einschalten. Größter Nachteil ist aber das Saubermachen des Waffeleisens, denn wer möchte bei der nächsten Standard-Waffel schon einen Hackfleisch-Nachgeschmack riskieren? Deshalb empfehlen wir dir, nach jeder Waffel das Eisen vorsichtig grob zu reinigen, damit sich die Verschmutzungen gar nicht erst einbrennen können. Mehr Tipps zum Waffeleisen reinigen findest du hier >

Jetzt steht dem gewaffelten Genuss aber nichts mehr im Wege! Wie wäre es zum Beispiel mit diesem kleinen Burger?

Hackfleischburger aus dem Waffeleisen
Hackfleisch-Waffeln zwischen zwei Scheiben Toast - fertig ist der Burger, Foto: lecker.de

 

Mehr spannende Waffel-Ideen:

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved