Waffeleisen reinigen - so einfach geht's

Nach jedem süßen Waffel-Vergnügen steht das Waffeleisen reinigen auf der To-do-Liste. Keine Angst, das muss nicht in Arbeit ausarten, wenn du dich an unsere praktischen Tipps hältst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Waffeleisen reinigen - so einfach geht's!
  2. Hartnäckige Verschmutzungen im Waffeleisen entfernen
  3. Eine Reinigungswaffel backen
 

Waffeleisen reinigen - so einfach geht's!

  1. Am einfachsten entfernst du Reste von Waffelteig und Fett, wenn das Waffeleisen noch warm ist. Die Heizplatten dafür mit einem feuchten Tuch gründlich auswischen. Wir empfehlen, dabei auf Spülmittel zu verzichten. Denn es besteht die Gefahr, dass Reste davon im Waffeleisen zurück bleiben und das Gebäck beim nächsten Mal ungenießbar ist.
  2. Nun zwei Lagen Küchenpapier auf die untere Heizplatte legen und das Waffeleisen zuklappen. So werden überschüssiges Backfett und letzte Teigreste ganz einfach aufgesaugt.
  3. Zum Schluss die schon erkaltete Außenfläche des Waffeleisens reinigen. Hier ist Spülmittel erlaubt. Etwas davon auf einen feuchten Lappen geben und das Waffeleisen rundherum von außen reinigen. So bleiben auch dort keine Fett- und Teigspuren zurück.

 

Hartnäckige Verschmutzungen im Waffeleisen entfernen

Haben sich hartnäckige Rückstände im oder am Waffeleisen festgesetzt, ist etwas mehr Aufwand nötig. Um angetrockneten Teig und Co. zu entfernen, niemals spitze Gegenstände wie Küchenmesser oder Gabel verwenden! Wer damit hantiert, zerstört die Antihaftbeschichtung.

Sanfter und genauso effektiv gelingt die Reinigung mit Pflanzenöl. Dieses auf die stark verschmutzten Stellen geben, kurz einwirken lassen und anschließend mit einem Küchenpapier abreiben. Zum Aufsaugen des Öls anschließend wieder ein Stück Küchenpapier ins Waffeleisen legen und dieses zuklappen.

 

Eine Reinigungswaffel backen

Hast du schon einmal von einer sogenannten Reinigungswaffel gehört? Auch sie ist ein probates Mittel, um ein Waffeleisen zu reinigen. Dafür 1 EL Speisestärke und etwas Wasser zu einem Teig verrühren. Die Mischung auf das vorgeheizte Waffeleisen gießen, wie gewohnt backen und anschließend herausnehmen. Der gröbste Schmutz bleibt dabei an der Reinigungswaffel kleben und lässt sich so einfach entfernen. Bei Bedarf noch einmal mit einem Stück Küchenpapier nachpolieren.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved