Paprika-Zwiebel-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Paprika-Zwiebel-Kuchen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 100 geräucherter durchwachsener Speck 
  • 4   Gemüsezwiebeln 
  • 2   rote und grüne Paprikaschoten 
  • 1 Packung (460 g)  Pizza-Teig Grundmischung (2 Beutel à 230 g) 
  • 1/2 Töpfchen  Thymian 
  • 2   Eier 
  • 150 saure Sahne 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 150 geriebener Goudakäse 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Speck in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Paprikaschoten putzen, halbieren, waschen und in feine Scheiben schneiden. Speck in einer Pfanne knusprig braten.
2.
Paprika- und Zwiebelringe zufügen und kurz darin andünsten. Abkühlen lassen. Teigmischung und 1/4 Liter lauwarmes Wasser mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf einem gefetteten Backblech ausrollen, so dass dabei ein kleiner Rand entsteht.
3.
Gemüse-Speck-Mischung auf dem Teig verteilen. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Eier und saure Sahne verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Thymianblättchen, bis auf einige zum Garnieren, zufügen.
4.
Eiersahne auf dem Gemüse verteilen. Geriebenen Käse darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) 50 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und mit restlichen Thymianblättchen bestreut servieren.
5.
Ergibt zwölf Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

6 Personen ca. :
  • 310 kcal
  • 1300 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Klemme

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved