close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Vegane Süßigkeiten - mit diesem Naschkram schmeckt's

Sarah Makowski

Naschen ohne tierische Inhaltsstoffe ist inzwischen nicht mehr schwer. Wir stellen dir vegane Süßgkeiten vor, die du probieren solltest.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
vegane Süßigkeiten
Die Vielfalt an veganen Süßigkeiten im Supermarkt und Co. ist groß, Foto: iStock/bfk92
Inhalt
  1. Unser Tipp: Veganz Der Keks
  2. Was sind vegane Süßigkeiten?
  3. Vegane Süßigkeiten: Der leckerste Naschkram
  4. Welche Süßigkeiten sind vegan?
  5. Noch mehr vegane Ersatzprodukte
  6. Ist Zartbitterschokolade immer vegan?
  7. Ist Nimm zwei vegan?
 

Unser Tipp: Veganz Der Keks

Du musst als Vegetarier*in oder Veganer*in keineswegs auf Süßigkeiten verzichten. Nicht nur im Supermarkt, sondern auch online - beispielsweise auf Amazon - findest du eine große Auswahl an Naschkram, dessen Zutaten nicht tierischen Ursprungs sind und den du in praktischen Vorratspackungen zu dir nach Hause bestellen kannst.

 

Was sind vegane Süßigkeiten?

Vegane Süßigkeiten enthalten keinerlei tierische Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Molkeerzeugnis, Vollmilchpulver, Gelatine oder auch Hühnervolleipulver, die in konventionellen, nicht veganen Keksen, Bonbons, Fruchtgummi oder Schokolade enthalten sein können. Daher eignen sich vegane Süßigkeiten, wenn du Vegetarier*in oder Veganer*in bist oder eine Unverträglichkeit gegen bestimmte Zutaten mitbringst.

 

Vegane Süßigkeiten: Der leckerste Naschkram

Wenn du im Supermarkt oder online nach veganen Alternativen suchst, findest du viele süße Snacks, die trotz veganer Formulierung nicht weniger lecker sind. Wir haben uns durch das Sortiment getestet und stellen unsere Favoriten vor.

Vegane Süßigkeiten von Haribo

Schon immer dürfen die Sauren Gurken von Haribo nicht auf der Einkaufsliste fehlen. Eines der ersten Weingummi-Sorten, die schon länger vegan daherkommen und schmecken. Ob als Party-Snack oder für den Filmabend zu Hause - das saure Fruchtgummi ist ein Muss. Du bekommst die Sauren Gurken im praktischen Vorratseimer zu dir nach Hause geliefert, damit dein nächster Netflixabend gerettet ist. 

Die Details:

  • Inhalt: 150 Stück/1350 Gramm
  • vegan

Vegane Schokolade von NOMO

Wenn du eine echte Naschkatze oder ein echter Naschkater bist, ist Schokolade unverzichtbar. Bei der NOMO CHOC handelt es sich um eine vegane Schokolade, die glutenfrei, milchfrei (laktosefrei), eifrei und nussfrei ist. Somit sind die Schokoriegel nicht nur für den veganen Gaumen unheimlich schmackhaft, sondern auch für Allergiker*innen geeignet. Zudem ist der verwendete Kakao zertifiziert nachhaltig und schmeckt gleich doppelt gut. Die Riegel sind unheimlich vollmundig im Geschmack und gefallen uns sogar besser als Schokolade mit Milch und Co. Unser Favourite unter den vier Riegeln ist die Sorte "Caramel & Sea Salt". Mmmhh ...

Die Details:

  • vegan, glutenfrei, milchfrei (laktosefrei), eifrei und nussfrei
  • zertifizierter Kakao
  • in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich

Unser Tipp: Vegane Kekse von Veganz

Du vermisst leckere Butterkekse seit du auf eine vegane Ernährung umgestiefen bist? Dann ist der Keks von Veganz dein Go-To! Veganz ist mit seinem umfangreichen Sortiment Veganer*innen sicherlich nicht neu. Die leckeren Kekse der Berliner Supermarktkette erinnern dank ihrer intensiv vanilligen und butterigen Note an die Marken-Butterkekse mit Ei und Co. - sind aber vollkommen vegan und nach tierischen Bestandteilen suchst du hier vergebens. Da wir von den butterigen Keksen zum Kaffee, als Nachtisch oder zwischendurch gar nicht genug bekommen, sind die Cookies unser absoluter Favorit unter den veganen Süßigkeiten. 

Die Details:

  • vegan
  • Inhalt: 10 x 200 Gramm
  • feiner Buttergeschmack
  • mit Sonnenblumenöl
  • ohne Palmöl und Farbstoffe

Vegane Süßigkeiten von Vegan Bakery

Auch wenn Oreo Kekse laut Zutatenliste keine tierischen Produkte enthalten und somit vegan sind, kann der Hersteller Mondelez nicht ausschließen, dass diese bei der Produktionskette mit Milch in Kontakt kommen. Wenn du trotzdem nicht auf die süßen Schichtkekse verzichten möchtest, sind die Cookies 'n Cream von Vegan Bakery eine leckere, vegane Alternative. Die Kakao-Doppelkekse mit Vanille-Creme-Füllung kommen ohne Milch und Co. aus und sorgen trotzdem für ein knuspriges Geschmackserlebnis.

Die Details:

  • vegan
  • Inhalt: 200 Gramm
  • gluten- und laktosefrei

Vegane Edelbitter-Schokolade 

Einen fein herben Genuss bietet die Edelbitter Schokolade von Vivani, die auf der Zunge zergeht und Suchtpotenzial mibringt. Milder Panama-Kakao macht die Schokolade in Bio Qualität zum veganen Geschmackserlebnis und das ganz ohne  industriellen Zucker. Stattdessen ist die Bitterschokolade mit Kokosblütenzucker gesüßt.

Die Details:

  • Inhalt: 5 x 80 Gramm
  • mit Kokosblütenzucker verfeinert 
  • Bio 
  • milder Panama Kakao

 

Welche Süßigkeiten sind vegan?

Neben speziellen veganen Produkten gibt es auch einige bekannte Produkte aus dem Supermarkt, die ganz zufällig vegan sind. Neben der Ritter Sport Halbbitter Schokolade ist auch die Marzipan-Schokolade ohne tierische Zutaten. Jedoch dürfen diese Sorten nicht als vegan deklariert werden, da diese in Produktionsstätten hergestellt werden, in denen auch milchhaltige Sorten vom Band laufen. Bei den Fruchtgummis ist die Haribo Sorte Pasta Frutta ganz zufällig für eine vegane Ernährung geeignet. Bis vor einigen Jahren war das Fruchtgummi nicht explizit als vegan gekennzeichnet, dies hat Haribo zwischenzeitlich nachgeholt.

Weitere Süßigkeiten, die zufällig ohne tierische Zutaten sind:

 

Noch mehr vegane Ersatzprodukte

Neben Ei-Ersatz beim Backen haben wir noch weitere vegane Alternativen für euch >>

Vegane Wurst | Veganer Honig | Vegane Milch | Vegane SchokoladeVeganer Käse | Vegane Sahne | Veganer Joghurt | Veganer Butterersatz | Maiskeimöl

 

Ist Zartbitterschokolade immer vegan?

Zartbitterschokolade ist nicht per se vegan. Manche Zartbitter-Schokolade enthält Milch oder andere Zutaten tierischen Ursprungs. Um ganz sicher zu gehen, solltest du dir daher immer die Inhaltsstoffe durchlesen oder direkt beim Hersteller anfragen.

 

Ist Nimm zwei vegan?

Von nimm2 findest du drei vegane Produkte im Handel. Neben nimm2 Lollys und nimm2 soft Bonbons fallen auch die nimm2 soft Brause Bonbons unter vegane Lebensmittel.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved