Maiskeimöl – die besten pflanzlichen Sorten im Überblick

Du fragst dich, was es mit Maiskeimöl auf sich hat und wie du es in der Küche nutzen kannst? Hier erfährst du alles Wichtige zum Thema!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Die besten Maiskeimöle im Vergleich
Maiskeimöl - hier findest du die besten Sorten zum Nachkaufen, Foto: iStock/ alvarez
Inhalt
  1. Was ist Maiskeimöl?
  2. Wo bekommt man Maiskeimöl?
  3. UPDATE: Maiskeimöl kaufen
  4. Maiskeimöl kaufen: Die besten Sorten im Vergleich
  5. Wie gesund ist Maiskeimöl?
  6. Für was ist Maiskeimöl gut?
  7. Woraus besteht Keimöl?
  8. Was ist besser – Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl?
 

Was ist Maiskeimöl?

Bei Maiskeimöl handelt es sich um ein pflanzliches Öl, das aus Mais, genauer gesagt aus Maiskörnern gewonnen wird. Es zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass es zu mindestens 50 Prozent ungesättigte Fettsäuren enthält – auch der niedrige Cholesteringehalt ist ein Merkmal des besonderen Keimöls. Maiskeimöl hat einen gold-gelben Farbton und einen neutralen Geschmack, wonach es sich in der Küche besonders vielseitig einsetzen lässt. Beispielsweise zum: 

  • Braten
  • Frittieren
  • Backen
  • für Soßen
  • im Salatdressing

>>> Das Maisöl von RV Essential kannst du hier bestellen:

 

Wo bekommt man Maiskeimöl?

Maiskeimöl kannst du sowohl online als auch offline shoppen. So bekommst du das Lebensmittel nicht nur im Supermarkt, sondern kannst es auch über spezielle Onlineshops direkt nach Hause bestellen. Der Vorteil: Hier kannst du oft einen Vorratspack ergattern, der preislich meist etwas günstiger ist und dir lästiges Schleppen erspart.

 

UPDATE: Maiskeimöl kaufen

Aufgrund der derzeitigen politischen Lage in der Ukraine sind manche Lebensmittel schnell vergriffen und nicht durchgehend verfügbar. Darunter einige Speiseölsorten, wozu derzeit auch das Maiskeimöl gehört. Aus diesem Grund kann es vermehrt dazu kommen, dass die Produkte, die wir in diesem Artikel vorstellen, ausverkauft sein können.

 

Maiskeimöl kaufen: Die besten Sorten im Vergleich

Wir haben die besten Sorten an verschiedenen Maiskeimölen für dich aufgespürt. Im Folgenden stellen wir sie dir einmal genauer vor. Das Beste? Du kannst sie beispielsweise über Onlineshops wie Amazon ganz bequem und direkt nach Hause bestellen!

Mazola Maiskeimöl – Das Original

Maiskeimöl von Mazola bei Rewe
Das Mazola Maiskeimöl ist bei Rewe erhältlich, Foto: PR/ Rewe

Mazola ist wohl der bekannteste Hersteller, wenn es um Keimöl geht. So stellt die Marke bereits seit über 100 Jahren Keimöle her, die besonders in ihrer Qualität überzeugen. Darunter auch das Original Maiskeimöl von Mazola, das zu 100 Prozent rein ist und aus Maiskeimen gewonnen wird. Es zeichnet sich dadurch aus, dass sehr viel Vitamin E und mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten sind. Maiskeimöl kann auch auf hohe Temperaturen erhitzt werden und ist dank seines neutralen Geschmacks nicht nur zum Kochen und Braten, sondern auch beim Backen oder im Salatdressing ein praktischer Allrounder.

Das Mazola Keimöl im Überblick:

  • Inhalt: 750 ml
  • 100 Prozent reines Keimöl
  • altbewährter Klassiker mit wertvollen Inhaltsstoffen
  • hat hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren
  • auch in kalten Speisen verwendbar
  • reich an Vitamin E
  • Geschmack: neutral

Bio-Maiskeimöl von Benvolio

Das Maisöl von Benvolio zeugt von Bio-Qualität und ist äußerst reich an Linolsäure (Omega 6) und ungesättigten Fettsäuren. Du kannst es als Bratöl oder Frittieröl, aber auch für dein selbstgemachtes Salatdressing oder zum Backen nutzen. Das Öl hilft, den Cholesterinspiegel in Balance zu halten und bietet deinem Körper eine wertvolle Vitamin E-Quelle. Das enthaltene Vitamin dient als natürliches Antioxidans und trägt dazu bei, deinen Körper vor Zellschäden zu schonen.

Das Bio-Maiskeimöl von Benvolio im Überblick:

  • Inhalt: 500 ml
  • reich an Omega 6 und ungesättigten Fettsäuren
  • Geschmack: neutral
  • auch roh genießbar

Maisöl von RV Essential

Last but not least wollen wir dir natürlich auch nicht das Mais-Öl von RV Essential vorenthalten. Das besondere Öl ist ein absoluter Allrounder und kann nicht nur in der Küche, sondern auch für kosmetische Zwecke (besonders für die Haut) genutzt werden. Das Maiskeimöl von RV Essential ist unraffiniert, kaltgepresst und kommt in 100-prozentig reiner Form. Das Maiskeimöl kannst du über Amazon je nach Bedarf in neun unterschiedlichen Größen bestellen.

Das RV Essential Mais-Öl im Überblick:

  • Inhalt: 630 Milliliter
  • rein und natürlich
  • kaltgepresst
  • Geschmack: neutral

 

Wie gesund ist Maiskeimöl?

Maiskeimöl lässt sich nicht nur zum Kochen gut einsetzen, es ist gleichzeitig auch gesund und bringt einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren (einfach und mehrfach) mit. Diese sorgen neben dem Antioxidans Vitamin E dafür, dass unter anderem der Stoffwechsel in Schwung gehalten wird und tragen außerdem dazu bei, dass Krankheiten wie beispielsweise Arthrose und Rheuma gemildert, neue Nervenzellen produziert werden und die Blutzirkulation im Körper begünstigt wird. Außerdem kann Maiskeimöl durch die wertvollen Nährstoffe dazu beitragen, dass Gefäßkrankheiten vorgebeugt werden. Das Speiseöl bietet eine gute Alternative und kann optimal in eine gesunde und ausgewogene Ernährung integriert werden. 

 

Für was ist Maiskeimöl gut?

Das Gute an Maiskeimöl ist, dass du es in der Küche sehr vielseitig einsetzen kannst. Dank seines neutralen Geschmacks macht es sich vor allem in Salatsoßen oder zum Anbraten besonders gut. Neben der Verwendung in der Pfanne kannst du das besondere Öl aber auch zum Frittieren nutzen – achte darauf, dass dein Maiskeimöl raffiniert ist, sodass du es problemlos auch bei höheren Temperaturen nutzen kannst.

>>> VIDEO: Rezept - Sellerie-Pommes - so geht's <<<

 

 

Woraus besteht Keimöl?

Speziell Maiskeimöl wird aus Maiskörnern bezogen. Hierbei wird das Öl mittels eines Pressverfahrens oder chemischen Verfahrens aus dem Maiskeim gezogen, woraus das geschmacksneutrale Maiskeimöl entsteht. Die gold-gelbe Farbe erhält das Pflanzen- und Speiseöl durch das bei der Herstellung hinzugegebene Beta-Carotin. Achte darauf, dass das Produkt deiner Wahl von Bio-Qualität zeugt und auf naturreiner Basis hergestellt wird.

 

Was ist besser – Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl?

Da Maiskeimöl einen hohen Wert an ungesättigten Fettsäuren mitbringt und cholesterinfrei ist, bietet es eine gute Alternative zu anderen Ölen und Fetten. Dicht gefolgt von Distelöl und Sonnenblumenöl, die ähnlich gute Werte aufweisen, ist Maiskeimöl ein guter und gesunder Helfer in der Küche.

>>> Das Bio-Sonnenblumenöl von Benvolio gibt's hier: 

Mehr Themen: 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved