Butterersatz – pflanzliche Alternativen zum Kochen und Backen

Sina Petri

Ein Butterersatz, der zum Kochen, Backen und auf der Stulle taugt? Wir zeigen dir die besten pflanzlichen Butter-Alternativen, die auch bei veganer Ernährung geeignet sind.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Der beste Butterersatz zum Kochen und Backen
Hier findest du den besten Butterersatz zum Kochen, Backen und für auf die Stulle!, Foto: iStock/ MelanieMaya
Inhalt
  1. Woraus macht man Butter?
  2. Durch was kann man Butter ersetzen?
  3. Butterersatz: Die besten Alternativen auf Pflanzenbasis
  4. Welche Margarine als Butterersatz?
  5. Welcher Butterersatz ist gesund?
  6. Womit kann man Butter beim Backen ersetzen?
 

Woraus macht man Butter?

Butter wird klassisch aus Milch oder geschlagenem Rahm hergestellt. Dieser wird von der Milch abgesiebt und in einem Butterfass so lange geschlagen, bis sich Fett und Buttermilch voneinander absetzen. Danach wird die Butter mit Flüssigkeit gewaschen, sodass sie klumpt. Zum Schluss wird sie dann noch geknetet, in die gewünschte Form gebracht, portioniert und abgepackt.

 

Durch was kann man Butter ersetzen?

Besonders für Menschen, die Wert auf eine klimafreundlichere Ernährung legen oder sich vegan ernähren, ist ein guter Butterersatz unabdinglich. Umso besser, dass du Butter tatsächlich ganz einfach ersetzen kannst: beispielsweise durch Margarine oder auch durch Ghee oder Öl – je nachdem, ob du die Alternative zum Kochen, Backen oder als Brotaufstrich nutzen möchtest. Die vegane Variante von Lätta etwa hat uns im Vergleich besonders überzeugt – hier kannst du sie direkt nach Hause bestellen.

laetta-vegan
Lätta vegan erhältlich bei Rewe, Foto: PR/ Rewe

 

Butterersatz: Die besten Alternativen auf Pflanzenbasis

Im Folgenden stellen wir dir verschiedene Möglichkeiten vor, wie du deine Butter durch eine pflanzliche Alternative ersetzen kannst. Ob zum Kochen, Backen oder auf dem Brot – wir haben an alle Lebenslagen gedacht und wünschen viel Spaß beim Verkosten. Auf los wird losgeschmiert!

Pflanzlicher Butter-Ersatz von Vitaquell

Die Megarine von Vitaquell wird zu 100 Prozent pflanzlich hergestellt, ist komplett palmölfrei und basiert auf dem original Cocovit-Rezept. Die Dreiviertelfett-Bio-Margarine schmeckt leicht nach Kokosnuss. Ob auf dem Brot, im Kuchen oder zum Kochen – die Megarine ist vielseitig einsetzbar und wird ist ohne synthetische Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe formuliert. Außerdem ist der Butter-Ersatz von Vitaquell natriumarm und vegan.

Das Produkt im Überblick:

  • Inhalt: 250 Gramm
  • vegan und palmölfrei
  • natriumarm

Bio-Margarine von Alsan als vegane Butter 

Die Bio-Margarine von Alsan Bio erinnert allein der Verpackung wegen an eine klassische Butter. Aber was drinsteckt, ist ein pflanzlicher Butterersatz, der auf Fetten und Ölen aus kontrolliert biologischem Anbau basiert. Frei von Milchbestandteilen und rein aus pflanzlichen Zutaten, bietet diese Margarine einen tollen Butterersatz. Das Produkt kannst du hier im Vorratspack direkt nach Hause bestellen – Kühlverpackung inbegriffen.

Das Produkt im Überblick:

  • Inhalt: 6x 250 Gramm
  • Bio-Produkt
  • Fette und Öle aus kbA
  • rein pflanzliches Rezept

Veganer Butterersatz von Landkrone

Auch die vegane Margarine von Landkrone bietet einen guten Butterersatz und findet in der veganen Küche ihren Platz. Das vegane und palmölfreie Dreiviertelfett-Streichfett enthält Sheabutter und kommt mit einem leicht nussigen Geschmack. Dadurch eignet sich die Margarine nicht nur für Süßes und Herzhaftes, sondern auch zum Kochen und Backen gleichermaßen. Auf Gluten, Laktose, Milcheiweiß und Hefe wurde hier verzichtet.

Das Produkt im Überblick:

  • Inhalt: 250 Gramm
  • Bio-Qualität
  • Rezept ohne Soja
  • palmölfrei und vegan

Rama Classic Margarine

Die Margarine von Rama ist ein Klassiker im Bereich Butterersatz. Die Dreiviertelfettmargarine lässt sich gut verstreichen und kann optimal zum Kochen im Kuchen genutzt werden. Sie basiert zu 100 Prozent auf pflanzlichen Zutaten und ist von Natur aus reich an Omega 3 und 6. Ein Vorratspack des Klassikers kannst du hier direkt nach Hause bestellen.  

Das Produkt im Überblick:

  • Inhalt: 12 x 250 Gramm
  • pflanzliche Rezeptur
  • reich an Omega 3 und 6

Butterersatz vegan von Lätta

Lätta vegan
Ein Klassiker neu gedacht - Lätta vegan, Foto: PR/ Rewe

Unser Favorit in dieser Runde ist die Lätta vegan! Denn es freut uns umso mehr, dass der altbewährte Klassiker neu gedacht wurde und nun auch in veganer Variante erhältlich ist. Formuliert mit 100 Prozent natürlichen Zutaten, streichzart und mit frischem Geschmack, macht sich die Margarine nicht nur auf der Stulle gut. Auch zum Kuchen backen, Einfetten oder Kochen ist sie ein praktisches Helferlein für deine vegane Küche. Gleichermaßen überzeugend ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis - lecker, günstig, gut!

Das Produkt im Überblick:

  • Inhalt: 250 Gramm
  • natürliche Zutaten
  • enthält nachhaltiges Palmöl

Ghee statt Öl als Butterersatz

Auch Ghee kann in der Küche als Butterersatz genutzt werden, handelt es sich hierbei doch genauer gesagt um geklärte Butter. Demnach ist Ghee nicht vegan und nicht pflanzlich. Das Bratfett ist äußerst reichhaltig und kommt mit einem leicht nussigen Geschmack. Du kannst es als Butter- aber auch als Ölersatz zum Kochen nutzen: Ganz egal, ob Spiegelei, Pancakes, Steak, Burger und Co. – Ghee zeichnet sich dadurch aus, dass es auf hohen Temperaturen erhitzt werden kann. Zudem bietet das Fett zum Braten einen gesunden Butterersatz, da wertvolle Nährstoffe wie ungesättigte Fettsäuren (Omega 3 und Omega 9) sowie Vitamin A, D, E und K von Natur aus enthalten sind - gesund und lecker!

Das Produkt im Überblick:

  • bio, laktosefrei
  • Keto geeignet
  • Inhalt: 1.250 Gramm
  • nicht vegan
  • ungesättigte Fettsäuren bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

 

Welche Margarine als Butterersatz?

Hier hast du eine besonders große Auswahl, denn das Angebot an pflanzlichen Margarinen als Ersatz für Butter ist riesig. Unsere liebsten Sorten haben wir dir hier einmal genauer vorgestellt; darunter auch viele vegane Alternativen für Butter. Die Kriterien für eine gute Margarine als Butterersatz, an denen du dich beim Kauf orientieren kannst, haben wir dir hier noch einmal übersichtlich zusammengefasst:

  • Bio-Qualität
  • Rezept palmölfrei oder mit nachhaltigem Palmöl
  • kann zum Kochen, Backen und als Brotaufstrich genutzt werden
  • pflanzliche Zutaten oder komplett vegane Rezeptur
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Welcher Butterersatz ist gesund?

Da Margarine häufig sehr reich an Omega 3- und Omega 9-Fettsäuren ist und häufig auf pflanzlicher Basis hergestellt wird, kannst du sie als guten und gesunden Butterersatz nutzen. Ghee hingegen ist vergleichsweise noch etwas nährstoffreicher und reichhaltiger. Entscheide je nach Geschmack und Einsatzbereich in der Küche, welcher Butterersatz deinen Wünschen am ehesten entspricht. Verwenden kannst du sie allesamt guten Gewissens!

 

Womit kann man Butter beim Backen ersetzen?

Ein Butterersatz, der sich zum Backen als durchaus tauglich erweist, ist Sanella. Die Margarine lässt sich hierbei nicht nur super schmelzen, sie bietet auch dank der Konsistenz und des Geschmacks beim Kuchen backen eine taugliche Alternative zu Butter und eignet sich optimal zum Einfetten von Backformen. Aber auch auf dem Brot lässt sie sich zart verstreichen - du kannst sie also vielseitig verwenden. Hier kannst du den Butterersatz im Vorratspack direkt nach Hause bestellen:

>>> VIDEO: Rezept - Kräuterbutter selber machen <<<

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved