Venezianische Kalbsleber

Aus LECKER 42/2006
0
(0) 0 Sterne von 5
Venezianische Kalbsleber Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 600 Kalbsleber im Stück 
  • 2 Stiel(e)  Koriander 
  • 1 TL  abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 3   Zwiebeln 
  • 4 EL  Butter 
  • 1/8 trockener Weißwein 
  • 3 EL  Sultaninen 
  • 150 Frühstücksspeck in Scheiben 
  • 750 Blattspinat 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Leber waschen und trocken tupfen. Koriander waschen und hacken. Mit Ziotronenschale, Salz und Pfeffer mischen. Leber damit rundherum einreiben. 2 Zwiebeln schälen, grob würfeln. 3 Esslöffel Butter im Bräter erhitzen.
2.
Leber darin rundherum anbraten, herausnehmen. Zwiebelwürfel im Bratfett anbraten. Mit Weißwein ablöschen, Sultaninen waschen und zufügen. Leber darauflegen und mit Speck belegen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 40 Minuten schmoren.
3.
Inzwischen Spinat waschen und putzen. 1 Zwiebel schälen, fein würfeln. Speck ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit von der Leber nehmen. 3 Scheiben in Stücke schneiden. 1 Esslöffel Butter erhitzen. Zwiebelwürfel darin anbraten, Speckstücke und Spinat zufügen und zusammenfallen lassen.
4.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Leber aufschneiden. Leber mit etwas Bratenfond, Spinat und übrigen Speckscheiben anrichten. Dazu schmeckt Reis.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 290 kcal
  • 1210 kJ
  • 25 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pretscher, Tillmann

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved