Geschmortes Kaninchen in Wermut

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   küchenfertiges Kaninchen (ca. 2 kg; in 8 Teile zerlegt)  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  • 4 EL   Butter oder Margarine  
  • 250 g   kleine Zwiebeln  
  • 1   Zweig frischer Rosmarin oder 1 TL getrockneter  
  • 1 Bund   frischer Thymian oder 1 TL getrockneter  
  • 1/4 l   trockener Wermut (z. B. Noilly Pr¿t) 
  • 375 g   Champignons  
  • 500 g   grüne Bohnen  
  • 125 g   Schlagsahne  
  • 3 EL   heller Soßenbinder  
  • 250 g   Bandnudeln  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Kaninchenteile waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. 3 Esslöffel Fett in einem Bräter erhitzen und die Kaninchenteile darin von allen Seiten goldbraun braten. Zwiebeln schälen, vierteln, zugeben und andünsten.
2.
Frische Kräuter waschen, trocken tupfen und zufügen. Wermut und 1/8 Liter Wasser angießen. Zugedeckt ca. 1 Stunde schmoren lassen. In der Zwischenzeit Champi-gnons putzen, waschen und halbieren. Bohnen putzen, waschen und in Stücke schneiden.
3.
Restliches Fett in einer Pfanne erhitzen und Champi-gnons anbraten. Bohnen zufügen. Nach 30 Minuten zum Kaninchen geben und weiter schmoren. Inzwischen für die Nudeln reichlich Salzwasser aufkochen, die Nudeln im sprudelnden Wasser 10-12 Minuten kochen lassen.
4.
Auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Sahne zum Kaninchen gießen, aufkochen. Soßenbinder einstreuen und einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln zum Kaninchen servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 1160 kcal
  • 4870 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved