Gorgonzolasauce - so einfach geht der italienische Klassiker

Pasta mit Gorgonzolasauce ist ein Klassiker, den wir gerne beim Italiener bestellen. Die Zubereitung der Soße ist allerdings kinderleicht. Wir zeigen, wie du in nur 3 Schritten Gorgonzolasauce zubereitest und geben leckere Rezept-Tipps. 

Gorgonzolasauce zubereiten
Mit Gorgonzola wird die Sahnesoße besonders cremig und würzig, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Gorgonzola, norditalienischer Blauschimmelkäse, hat einen würzigen und leicht süßlichen Geschmack und eine sahnige Konsistenz, die sich perfekt für cremige Soßen oder Dips eignet. So kannst du Pasta alla crema di Gorgonzola ab jetzt auch zuhause kochen!

 

Gorgonzolasauce – Zutaten für 2 Portionen:

  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Butter
  • 200 ml Sahne
  • 100 -150 g  cremiger Gorgonzola
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Frische Kräuter nach Belieben (z.B. Basilikum, Petersilie)
Spaghetti mit Gorgonzolasauce und Spinat
Lecker cremig und würzig: Spaghetti mit Gorgonzolasauce und Spinat, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Wie macht man Gorgonzolasauce?

  1. Knoblauch fein hacken. Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen, Knoblauch darin bei mittlerer Hitze dünsten.
  2. Sahne dazu gießen und erhitzen. Den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und in die warme Sahne geben. Unter Rühren aufkochen bis sich der Käse vollständig aufgelöst hat und die Soße cremig geworden ist.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und nach Belieben mit frischen Kräutern verfeinern. Mit Spaghetti oder Gnocchi genießen. 

Extra-Tipp: Wer nicht so viel Sahne verwenden möchte, kann auch einen Teil durch Milch oder Gemüsebrühe ersetzen. Diese hilft auch, wenn die Sauce etwas zu dickflüssig geworden ist. Alternativ kannst du einen Schuss Nudelwasser oder Brühe hinzugeben. 

 

Welchen Gorgonzola nimmt man für die Soße?

Achte beim Kauf des Käses darauf, dass du zur würzigen und nicht zur milden Variante greifst. Frischer Gorgonzola von der Käsetheke hat ein noch intensiveres Aroma als abgepackter. Je höher sein Fettgehalt ist, desto cremiger und leckerer wird die Soße später. Norditalienischer Blauschimmelkäse hat mindestens 48 % Fett i. Tr.

 

Wie lange ist Gorgonzola haltbar?

Im Kühlschrank hält sich Gorgonzola geöffnet etwa eine Woche lang. Achte dabei auf eine angemessene Lagerung. Der Riechtest gibt dir Aufschluss, ob der Käse noch gut ist: sollte er sauer oder stechend riechen und braun verfärbt sein, bitte nicht mehr verzehren! 

 

Was passt zu Gorgonzola?

Gorgonzola schmeckt hervorragend auf Brot oder Baguette. Nicht nur zu Pasta, sondern auch zu Gnocchi, Fleisch ist der Blauschimmelkäse ein wahrer Hochgenuss!

Zu dem kräftig würzigen Aroma des Gorgonzolas passen süße Birnen und Walnüsse sehr gut, wie zum Beispiel im Rosenkohl-Birnen-Salat. Einem Kartoffelgratin mit Apfel kann der intensive Käse eine würzig knusprige Kruste verleihen. Zusammen mit Frischkäse und getrockneten Tomaten, wird Gorgonzola in nur 5 Minuten zu einem cremigen Dip

Mehr Rezept-Ideen:

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved