Griechischer Hackauflauf mit Kritharaki-Nudeln

3.90909
(231) 3.9 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 2–3 EL   Öl  
  • 500 g   gemischtes Hackfleisch  
  • 1 EL   gefriergetrockneter Thymian  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zimt  
  •     Cayennepfeffer  
  •     Edelsüß-Paprika  
  • 1 Dose(n) (425 ml)  Tomaten  
  • 700 ml   Gemüsebrühe  
  • 100 ml   Milch  
  • 2 EL   Crème fraîche  
  • 250 g   Kritharaki (Nudelspezialität nach griechischer Art) 
  • 200 g   Fetakäse  
  • 2–3 Stiel(e)   Thymian  
  • 1 TL   Olivenöl  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Bräter erhitzen, Hack hineinbröseln und darin unter Wenden anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Thymian zufügen, kurz mit anbraten. Tomatenmark zufügen, kurz anschwitzen
2.
Mit Salz, Pfeffer, Zimt, Cayennepfeffer und Paprika würzen. Mit Tomaten und Brühe ablöschen, aufkochen. Milch und Crème fraîche unter die Hackmasse mengen
3.
Nudeln roh zufügen, unterrühren. In eine ofenfeste Form füllen, Käse darüberbröseln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen grob von den Stielen zupfen. Auflauf herausnehmen, mit 1 TL Olivenöl beträufeln und mit Thymian bestreuen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 810 kcal
  • 3400 kJ
  • 44 g Eiweiß
  • 45 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved