Nudeln mit Erbsen in Knoblauch-Joghurtsoße

5
(1) 5 Sterne von 5
Nudeln mit Erbsen in Knoblauch-Joghurtsoße Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 400 tiefgefrorene Erbsen 
  • 60 Pinienkerne 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 300 griechischer Sahne-Joghurt 
  • 3 EL  Olivenöl 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 150 junger Blattspinat 
  • 200 Feta-Käse 
  • 400 Bandnudeln (Tagliatelle) 

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
200 g Erbsen auftauen lassen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Knoblauch schälen, grob hacken. Aufgetaute Erbsen, Knoblauch, Joghurt und Öl mit dem Schneidstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spinat waschen und gut abtropfen lassen. Feta zerbröckeln
2.
Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen. 200 g Erbsen in den letzten 5 Minuten der Garzeit mitkochen. Kurz vor Ende der Garzeit 3 EL Nudelwasser abnehmen und unter die Soße rühren. Nudeln und Erbsen abgießen. Abtropfen lassen. Sofort mit Soße, Feta und Spinat mischen. Mit Pinienkernen bestreuen
3.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 830 kcal
  • 3480 kJ
  • 33 g Eiweiß
  • 36 g Fett
  • 91 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved