Perl-Couscous-Salat mit gerösteten Tomaten - so geht's

Der perfekte Salat zum Sattessen. Während die Tomaten im Ofen rösten, gart bereits der Perl-Couscous. Fürs Dressing wird ein Teil der Tomaten mit weiteren Zutaten püriert - einfach genial und unglaublich lecker!

 

Perl-Couscous - was ist das eigentlich?

Als Perl-Couscous bezeichnet man eine Art Pasta aus Hart- und Weichweizen, deren Form an zu groß geratene Couscous-Körner erinnert. Andere Bezeichnungen sind Israelischer Couscous oder Ptitim, der in seiner originalen Form geröstet wird und dadurch ein ganz besonderes Aroma entwickelt. In Deutschland ist er allerdings im Einzehandel schwer erhältlich. Entweder man bestellt ihn online (z.B. hier über Amazon) oder weicht auf Türkischen Couscous (z.B. hier über Amazon) aus, der auch in türkischen Supermärkten angeboten wird. Perl-Couscous eignet sich mit seiner feinen Struktur besonders toll als Beilage oder in Salat-Kreationen.

 

Perl-Couscous-Salat - Zutaten für 4 Personen als Beilage:

 

Perl-Couscous-Salat - so wird's gemacht:

  1. Die Tomaten in Hälften schneiden und mit der angeschnittenen Seite nach oben gemeinsam mit dem Knoblauch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit 1 TL Öl beträufeln und mit Salz würzen. Bei 150 °C für 1 Stunde backen.
  2. Perl-Couscous und Gemüsebrühe in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Ohne Deckel für ca. 12 Minuten köcheln lassen.
  3. 80 g der gerösteten Tomaten mit dem Knoblauch, dem restlichen Öl, 60 ml Wasser, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Perl-Couscous mit den restlichen gerösteten Tomaten, Kalamata Oliven, frischer Minze, Thymian und dem Tomatenpüree servieren. Guten Appetit!

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved