17 leckere "Orangenkuchen" Rezepte

Orangen und ihr Saft verleihen Kuchen nicht nur eine fruchtige Süße, die leuchtenden Vitaminbomben sorgen auch dafür, dass die Backwerke schön saftig werden. Und ein paar Vitamine im Kuchenteig haben schließlich noch keinem geschadet.

 

Orangenkuchen - saftig, fruchtig & süß

Für unsere Orangenkuchen vom Blech, aus der Gugelhupf- oder Kastenform verwenden wir neben dem Saft der Orange auch gerne ihre Schale oder kleingeschnittenes Fruchtfleisch. Für ein besonders geschmeidiges und fluffiges Backergebnis, kannst du den Rührteig dann noch mit gemahlenen Nüssen, Joghurt oder Crème fraîche verfeinern. Manchmal verschönern Orangen aber auch als fruchtiges Topping Schokokuchen oder Bananenbrot.

Unser Tipp: Bei der Verwendung von Orangenschale solltest du immer auf unbehandelte Bio-Orangen zurückgreifen und diese vor der Verarbeitung heiß waschen. Achte beim Schälen außerdem darauf, möglichst viel weiße Orangenhaut abzuschälen - sie schmeckt bitter!

 

Was passt zu Orangenkuchen?

Zu saftigem Orangenkuchen passt eine dicke Glasur aus Zartbitterschokolade hervorragend. Knusprige Mandel-Streusel und selbstgemachter Orangen Curd als Topping, so wie in unserem Rezept für Mandelschnitten, sorgen für echte Schlemmermomente. Wer es einfacher halten möchte, siebt einfach etwas Puderzucker über den ausgekühlten Orangenkuchen - die leichte Süße unterstreicht den fruchtigen Geschmack.

Auch als Dessert kannst du Orangenkuchen auftischen: Unser Rezept für Grießkuchen mit Orangensalat eignet sich dafür sehr gut. Zwei bis drei noch kleine (noch lauwarme!) Kuchen-Würfel mit einer Kugel Vanilleeis servieren und auf die glücklichen Gesichter deiner Gäste warten.

 

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved