Veganes Weihnachtsmenü in drei Gängen

Drei rein pflanzliche Gänge für dich und deine Gäste: Unser veganes Weihnachtsmenü sorgt mit raffinierten Gerichten für echte Begeisterung an der Festtafel - von der Vorspeise bis zum Dessert.

Rote-Bete-Birnen-Türmchen mit Mungobohnensalat
Die Birnen-Bete-Türmchen eröffnen als Vorspeise das vegane Weihnachtsmenü, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Veganes Weihnachtsmenü - die Vorspeise
  2. Veganes Weihnachtsmenü - das Hauptgericht
  3. Veganes Weihnachtsmenü - das Dessert
  4. Der Aperitif für dein veganes Weihnachtsmenü

Ein veganes Weihnachtsmenü wie dieses zeigt mit Bravour, wie vielseitig die pflanzliche Ernährung ist. Aus Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und frischen Kräutern lassen sich köstliche Gerichte zaubern, die zum Schlemmen einladen. Ein feines Türmchen aus Obst- und Gemüsescheiben mit raffiniertem Dressing, gefüllter Butternut statt Weihnachtsbraten und ein kühles Dessert aus dem Gefrierfach bilden die festlichen Gänge des Menüs.

Hier findest du noch mehr Rezepte aus der veganen Küche >>

 

Veganes Weihnachtsmenü - die Vorspeise

Für die vegane, weihnachtliche Vorspeise stapeln wir richtig hoch. Und zwar gebratene Birnen- und Rote Bete-Scheibchen. Die passen wunderbar zum Bohnen-Nuss-Salat und das würzige Soja-Wasabi-Dressing rundet den Starter für ein veganes Weihnachtsmenü mit einem Hauch Asia köstlich ab.

Zum Rezept für Rote-Bete-Birnen-Türmchen mit Mungobohnensalat >>

Zwei raffinierte Alternativen für die Vorspeise:

 

Veganes Weihnachtsmenü - das Hauptgericht

Veganer Kürbis-Braten mit Dattel-Couscous
Gefüllter Kürbis mit Couscous als Hauptspeise, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Ein Butternut-Kürbis eignet sich toll zum Füllen und wird so als veganer Braten zum Hauptdarsteller im Hauptgang. Er gart knapp 1 1/2 Stunden im Ofen und lässt so viel Zeit für weitere Vorbereitungen. Als Beilage empfehlen wir mit Datteln verfeinerten Couscous und ein fein-aromatisches Minzöl zum Dippen.

Zum Rezept für veganen Kürbis-Braten mit Dattel-Couscous >>

Festliche Alternativen für den Hauptgang:

 

Veganes Weihnachtsmenü - das Dessert

Veganes Weihnachtsmenü Dessert: Veganes Vanille-Crunch-Trifle im Glas
Das vegane Weihnachtsdessert ist ein echter Hingucker im Glas, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Der süße Abschluss für unser veganes Weihnachtsmenü ist dieses himmlische Vanille-Crunch-Trifle. Fruchtig, cremig und crunchy -alles in einem Glas! Die Kombination aus angedickten Kirschen mit Vanillearoma, Keks und Joghurtcreme erzeugt zum großen Finale des Menüs -ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Zum Rezept für veganes Vanille-Crunch-Trifle >>

Süße Alternativen fürs Dessert:

 

Der Aperitif für dein veganes Weihnachtsmenü

Apéritif Mandarinen-Bellini in der gläsernen Weihnachtskugel serviert
Ein Aperitif, den deine Gäste lieben werden, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Ein spritziger Aperitif zu Begrüßung der Gäste darf natürlich nicht fehlen. Wir empfehlen den fruchtigen Bellini aus frisch gepresstem Mandarinensaft, Limoncello und Prosecco. Er ist schnell gemixt und in wenigen Minuten bereit zum Anstoßen. Ein exzellenter Einstieg in ein gelungenes Weihnachtsmenü, oder?

Zum Rezept für Mandarinen-Bellini >>

Aperitif-Alternativen mit und ohne Alkohol:

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema "Vegane Küche"

Kategorie & Tags
 
 
 
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved