Weißer Spargel zu feinem Zanderfilet

Aus kochen & genießen 5/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1,5 kg   weißer Spargel  
  • 500 g   kleine Tomaten  
  • 1 Bund   Rucola (Rauke) 
  • 1   große Zwiebel  
  • 800 g   Zanderfilet (mit Haut) 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 3 EL   Pinienkerne  
  • 2–3 EL   Mehl  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 1 EL   Butter  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden großzügig abschneiden. Spargelstangen in längere Stücke schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Rucola putzen, waschen und trocken schütteln. Evtl. etwas kleiner schneiden.
2.
Zwiebel schälen und würfeln. Zander waschen, trocken tupfen und in 4 gleich große Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Spargel in kochendem Salzwasser mit 1 TL Zucker zugedeckt ca. 15 Minuten kochen.
4.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen. Fisch in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Zander darin auf der Hautseite ca. 3 Minuten braten, dann wenden und 2–3 Minuten zu Ende braten.
5.
Inzwischen 2 EL Öl und Butter in einer zweiten Pfanne oder einem weiten Topf erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Tomaten zufügen und 2–3 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Vom Herd nehmen.
6.
Spargel abtropfen lassen und auf Teller verteilen.
7.
Rucola und Pinienkerne unter die Tomaten mischen und alles über den Spargel geben. Zander darauf anrichten. Dazu passen Reis oder Stampfkartoffeln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 410 kcal
  • 47 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 10 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved