Biskuitboden backen – das Grundrezept

Biskuitboden backen
Wir haben das gelingsichere Rezept zum Biskuitboden backen, Foto: Food & Foto Experts

Für fluffige Kuchen und Torten ist Biskuitboden backen genau das richtige! Egal ob als Hochzeitstorte, Geburtstagstorte oder zum Kaffeelklatsch. Egal ob lecker umhüllt von süßem Fondant und Ganache, cremig gefüllt, üppig belegt mit Früchten oder auf dem Blech gebacken - wir zeigen dir, wie du den perfekten Biskuitboden backen kannst.

Dafür haben wir zwei verschiedene Mengenangaben für dich herausgearbeitet. Biskuitboden für eine Torte wird meist in drei gleich große Teile geschnitten - dafür muss der Teig höher backen, wofür eine größere Teigmenge benötigt wird.

Biskuitboden backen - Zutaten für die Springform (Ø 26 cm):

Für einen Boden

Für eine dreilagige Torte

  • 5 Eier (Größe M)
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
 

Biskuitoden backen – Schritt 1:

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Zucker und Salz dabei einrieseln lassen.

 

Biskuitoden backen – Schritt 2:

Eigelb unterrühren
Eigelb, Mehl und Backpulver vorsichtig unterheben, Foto: Food & Foto Experts

Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben und vorsichtig unterheben. Masse in die Springform füllen und glatt streichen.

 

Biskuitboden backen – Schritt 3:

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) 15–25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Boden aus der Form lösen, Backpapier abziehen. Biskuitboden entweder 2x waagerecht durchschneiden und füllen oder mit Obst und Creme belegen.

 

Biskuitboden vom Blech

Gerade für die große Runde ist ein Biskuitboden vom Blech die richtige Wahl! Dafür nimmst du einfach die gleichen Mengen, wie für eine dreilagige Biskuittorte, streichst den Teig im Anschluss auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und gibst den Teig ca. 20 Minuten in den Ofen, bis er sich hellbraun färbt. Mit Erdbeeren oder anderen Früchten, mit Tortenguss und einem Klecks Sahne schmeckt der selbst gebackene Biskuitboden vom Blech besonders toll. Auch eine Biskuitrolle ist schnell daraus gezaubert. Hier unsere schönsten Rezepte.

Schoko-Biskuitboden - die dunkle Variante

Du möchtest für eine Schokoladentorte oder den Obstboden einen Schoko-Biskuitboden backen? Nichts leichter als das! Ersetze für die dreilagige Torte 35 g des Mehls durch Backkakao, für den einfachen Boden reichen 20 g Backkakao als Mehlersatz. Die leichte Schokoladennote passt übrigens gut zu Kirschkuchen, Aprikosen- oder Birnenkuchen.

 

Rezepte

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Frühling
Im Sommer
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved