Getestet - welche ist die beste Filterkaffeemaschine?

Gar nicht so leicht, bei all den Modellen. Mit unserem Test findest auch du die richtige Filterkaffeemaschine! 

Freisteller einer Filterkaffeemaschine auf türkisen Hintergrund
Mit unserem Test findest du genau die richtige Filterkaffeemaschine für dich!, Foto: PR/LECKER.de
 

Welches ist die beste Filterkaffeemaschine?

 

Unser Testsieger: Moccamaster 53979 KGB Select

Die in den Niederlanden gefertigte Maschine überzeugt bereits seit 1968 Kaffeeliebhaber auf der ganzen Welt. Und selbst Anhänger der einschlägigen, hippen Kaffeeszene, welche auf Handfilter und die Pour-Over-Methode schwören, lässt der Moccamaster heutzutage nicht kalt. Das Geheimnis des Kult-Modells im unwiderstehlichem Retro-Design? 

Der 9-löchrige Wasserdurchlauf sorgt bei dieser Maschine für eine gleichmäßige Extraktion, das A&O für einen gelungenen Kaffee. Herkömmliche und günstigere Maschinen verwenden hingegen oft eine sogenannte Sprotzeldüse. Doch nicht so der Moccamaster: Der 9-löchrige Auslass sprüht das Wasser schon beinah anmutig auf die Filteroberfläche und der Weg des Wassers ist bei diesem Modell deutlich sanfter. 

Das Heizelement besteht beim Moccamaster aus Kupfer und sichert eine optimale Brühtemperatur von 92-96 Grad Celsius. Das Ergebnis? Ein sehr guter Kaffee, der nicht ansatzweise sauer oder bitter ist und den guten Ruf des klassischen Filterkaffees endgültig wiederherstellt oder gar nicht erst verschwinden lässt. Dass dieses Stück Filterkaffee-Geschichte sowohl vom ECBC (European Coffee Brewing Centre) und SCA (Specialty Coffee Association) anerkannt wurde, ist für uns gar nicht weiter verwunderlich. 

Bei der neuaufgelegten Maschine lassen sich zudem anstatt der üblichen zehn, auch nur sechs Tassen Kaffee auf einmal zubereiten und wählen - ein Kritikpunkt vieler Nutzer, welcher der Hersteller mittlerweile erfolgreich umgesetzt hat. 

Ein hochpreisiges, jedoch sehr gut verarbeitetes Modell, von dem man viele Jahre etwas hat. Für uns definitiv die beste Kaffeemaschine in diesem Test. 

Tipp: Der Hersteller selbst empfiehlt ausdrücklich, stets frisch gemahlenes Kaffeepulver zu verwenden. Dem schließen wir uns an und empfehlen die Baratza Encore Kaffeemühle für eure gelungene Tasse Kaffee. 

Unser Testsieger auf einem Blick: 

  • 9-löchriger Wasserdurchlauf für optimalen Kaffeegeschmack
  • Intelligente Heizplatte mit Warmhaltefunktion und automatischer Abschaltung
  • Sehr schnelle Durchlaufzeit
  • Fünf Jahre Garantie vom Hersteller
  • Ersatzteile lassen sich unkompliziert beschaffen
  • Leicht zu reinigen

Gute Alternative zu unserem Testsieger: Gastroback Design Brew Advanced

Ebenfalls im Preissegment angesiedelt, eine sehr gute Alternative zu unserem Testsieger: Die Gastroback Design Brew Advanced Filterkaffeemaschine. Ein schon sehr vielversprechender Modell-Name, doch was steckt dahinter? 

In Kennerkreisen wird das Modell von Gastroback gar als Nachahmung des legendären Moccamasters gehandelt - und das keineswegs im negativen Sinne, die Maschine versteht sich eher als eine Art Huldigung des Kultklassikers aus den Niederlanden. 

Das Design ist hier jedoch deutlich moderner und das Material Edelstahl steht hier offensichtlich an erster Stelle. Zudem verfügt sie über einen Timer, einen Display und eine einstellbare Durchlaufgeschwindigkeit - Funktionen, welche der Maschine allesamt ebenfalls noch eine ordentliche Prise Modernität verleihen. 

Modernes Design ist hier jedoch glücklicherweise nicht alles: Offensichtlich an die Moccamaster-Technik angelehnt, kommt die Gastroback Maschine mit einem 8-Loch-Wasserdurchlauf daher. Mehrere Löcher sorgen für eine gleichmäßige Benetzung des Kaffeefilters - ein klarer Vorteil gegenüber günstigen Modellen, welche oft mit Sprotzeldüsen arbeiten und in puncto Extraktion daher meist nicht mithalten können. Dank individuell einstellbarer Durchlaufgeschwindigkeit lässt sich mit diesem Modell zudem auch eine einzelne Tasse sehr gut und frisch zubereiten. 

Ein weiteres großes Plus ist die konstante Brühtemperatur, welche für eine perfekte Extraktion ebenfalls ausschlaggebend ist. 

Unser Fazit: Ein sehr gutes Produkt für diejenigen, die für den Einstieg in die Welt des Filterkaffees nach einer soliden Moccamaster-Alternative zu einem moderaten Preis suchen. 

Die Maschine von Gastroback im Überblick: 

  • Gleichmäßige Extraktion dank konstanter Brühtemperatur und 8-Loch-Wasserdurchlauf
  • Für bis zu eins bis zehn Tassen dank regelbarer Durchlaufgeschwindigkeit
  • Fassungsvermögen Wassertank: 1,25 Liter
  • Verfügt über einen Timer und LED-Anzeige
  • Alle entnehmbaren Teile sind spülmaschinenfest

Klassische Maschine mit modernen Timer: Melitta Optima Timer

Wer liebt es nicht, vom Geruch frischen Kaffees geweckt zu werden? Da muss wohl eine gute Maschine mit Timer her und die Melitta Optima Timer darf in unserem Vergleich daher auf keinen Fall fehlen. Ein sehr klassisches, traditionell anmutendes Modell, welches schon beim Design an die gute, alte Filterkaffeemaschine erinnert, wie wir sie wahrscheinlich alle schon einmal in der Küche stehen hatten. Traditionell und doch durchdacht bleibt es auch bei der Bedienung dieser Maschine: der Kaffee wird wie gewohnt aufgesetzt und bereitet keinerlei Probleme - der abnehmbare Wassertank erleichtert die Bedienung zudem enorm! 

Wer eine solide Filterkaffeemaschine mit Timer sucht, findet in diesem Modell hervorragende Qualität zu einem unschlagbarem Preis. Wer dieses Modell mit Thermoskanne bevorzugt, entscheidet sich für die Melitta Look Therm. 

Die Melitta-Look-Therm mit Thermoskanne hier bestellen >>

Die beste Kaffeemaschine mit Timer im Überblick: 

  • Mit Timer für planbaren Kaffeegenuss
  • Abnehmbarer Wassertank
  • Sehr leichte, klassische Bedienung
  • Passend für die Verwendung der Melitta Kaffeefilter Typ 102
  • Optionale Warmhalte-Funktion

Design-Liebling in unserem Vergleich: Beem Basic Selection Pour Over

Diese Maschine lässt die Herzen in unserer Redaktion sofort höher schlagen und hat - anderen Testberichten zufolge - so manch einen Barista schon seine Existenz in Frage stellen lassen. Doch kann eine Maschine wirklich einen heißgeliebten Kaffeefilter aus Porzellan oder gar die Pour-Over-Methode überhaupt ersetzen? 

Nun ja, sie steht einer Brühung mit Handfilter zumindest in nichts nach. Das Kaffeepulver wird automatisch abgewogen, die benötigte Wassermenge errechnet und das Wasser in langsamen, kreisenden (!) Bewegungen durchgelassen. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein und auch das Design der Maschine überzeugt in diesem Vergleich alle Fans des minimalistischen Lebensstils. 

Doch zurück zu den Funktionen: Die Beem Basic Selection Pour Over macht sich die Pre-Infusion zunutze, heißt: in einem ersten Schritt wird das gesamte Kaffeepulver mit Wasser benetzt, bevor es dann an die eigentliche Extraktion geht. Die Folge: Ein Feuerwerk der Aromen, da nur auf diese Weise wirklich alle Aromen der Kaffeebohne freigesetzt werden. Ein weiteres Plus, welches wir in unserem Vergleich auch bei der Philips HD Philips HD 5407/60 Café Gourmet beobachten konnten: Die gesamte Wassermenge wird vorerst gekocht und erst dann auf das Kaffeemehl gegeben, auch dieser Vorgang schlägt sich am Ende im Geschmack nieder. 

Design trifft auf Funktionalität

Doch wie funktioniert das eigentlich mit der automatischen Abmessung? Die Standfläche für die Glaskanne funktioniert hier gleichzeitig als Waage und misst genau ab, wieviel Kaffeepulver sich in dem Filter befindet. Die Wassermenge wird daraufhin optimal und automatisch abgestimmt. 

Unser Fazit: Perfekt für alle, die:

  • Nicht zu sehr an ihrem Ritual mit Handfilter hängen 
  • Filterkaffeemaschinen trotz Klassikern wie dem Moccamaster eher skeptisch gegenüber stehen
  • Bereit sind, für ein ähnliches Ergebnis deutlich mehr Geld als für den Handfilter ausgeben wollen

Die besondere Filterkaffeemaschine von Beem im Überblick: 

  • Automatische Waage
  • Kreisender Wasserauslass für eine optimale Zubereitung
  • Pre-Infusion
  • Timer
  • Hochwertige Chemex-Karaffe
  • Fassungsvermögen: 0,75 Liter

Tipp: Eine Kaffeemühle wird auch bei diesem Modell nicht mitgeliefert. Für den perfekten Kaffeegenuss mit frischen Bohnen empfehlen wir euch die Baratza Encore Mühle

Philips HD 5407/60 Café Gourmet

"The taste of handmade filter coffee" heißt es bei der Verpackung dieser Kaffeefiltermaschine schon vielversprechend. Und hoppala, was ist denn hier mit dem Design passiert? Hier wurde eindeutig vom klassischen Design einer Filterkaffeemaschine abgewichen und in die Höhe, statt in die Breite gedacht. Konzentrieren wir uns doch aber vorerst weiter auf die Funktionen, durch welche es diese Kaffeefiltermaschine in unseren Vergleich geschafft hat: Eine wirklich schöne Eigenschaft ist hier, dass die gesamte Wassermenge vorerst gekocht und erst dann auf das Kaffeemehl gegeben wird. Diesen klaren Vorteil für den Geschmack eures Kaffees haben wir schon bei der  Beem Basic Selection Pour Over angesprochen. 

Dieses Prinzip und damit auch das gestapelte Design ist für Philips nichts Neues, bereits seit den 1980er-Jahren wird hier mit dem "Direkt-Brüh-Prinzip" geworben. Geschmacklich schlägt sich dieses Prinzip in soliden, leckeren Ergebnissen nieder. Wichtig ist hierbei jedoch, dass der frischgebrühte direkt in eine Thermoskanne gefüllt wird, sofern er nicht direkt geschlürft wird - auf eine Warmhalte-Funktion wird hier verzichtet, doch lösen diese eh immer wieder Kontroversen aus, denn Kaffee sollte vor allem eines sein: frisch. 

Für uns also weiter kein Nachteil, einzig die Höhe könnte für die eine oder andere Küche eine Herausforderung sein und nicht unter alle Küchenschränke passen. 

Unser abschließendes Fazit für diesen Vergleich: Schickes, außergewöhnliches Aussehen trifft auf gut durchdachte Eigenschaften. Perfekt für kleine Haushalte, die nach einem soliden Alltagsbegleiter im mittleren Preissegment suchen. 

Die Philips HD 5407/60 Café Gourmet im Überblick: 

  • Direkt-Brüh-Prinzip für optimalen Genuss
  • Aroma Twister sorgt für das Einlaufen des Kaffees in perfekter Zirkulation
  • Tropf-Stopp-Funktion
  • Timer mit automatischer Abschaltung
  • Kanne und Filtereinsatz sind spülmaschinenfest
  • Sehr leichte Handhabung

 

Welche günstige Kaffeemaschine ist die beste?

Ähnlich wie der perfekte Kaffee, vermag auch der Preis einer Kaffeefiltermaschine am Ende immer Auslegungssache sein. Fest steht jedoch: wir benutzen sie nahezu jeden Tag und die günstigste Alternative zu wählen, kann am Ende auch eine Milchmädchen-Rechnung sein. 

Wer auf der Suche nach einer guten Kaffeefiltermaschine im günstigen Preissegment ist, empfehlen wir in unserem Vergleich die Philips HD 5407/60 Café Gourmet.

Gibt es einen Filterkaffeemaschinen-Test von Stiftung Warentest?

Der letzte Test zum Thema Filterkaffeemaschine stammt von 2018. Dieser kann auf der Internetseite von Stiftung Warentest kostenpflichtig abgerufen werden. 

Mehr zum Thema Kaffeemaschinen

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved