Ingwertee kochen - einfach gemacht und so gesund

Die scharfe Ingwerwurzel entfaltet als Tee aufgekocht ihre ganze Power. Noch dazu ist frisch gekochter Ingwertee richtig gesund und wirkt besonders wohltuend bei Erkältungen. Doch bei der Zubereitung gibt es so einiges zu beachten!

Inhalt
  1. Wie macht man frischen Ingwertee?
  2. Ingwertee kochen – wie lange muss er ziehen?
  3. Warum ist selbst gekochter Ingwertee so gesund?
  4. Die schönsten Ingwertee-Varianten
 

Wie macht man frischen Ingwertee?

  1. Für einen besonders aromatischen Ingwertee sollten die Knollen immer frisch aufgeschnitten werden, ansonsten können wertvolle Inhaltsstoffe und das Aroma verloren gehen.
  2. Wasche den Ingwer gründlich und schneide ein daumengroßes Stück ab. Bio-Ingwer kann mit Schale zubereiten, ansonsten den Ingwer schälen.
  3. Das Ingwerstück in feine Würfel schneiden. Noch intensiver wird der Tee, wenn der Ingwer fein gerieben wird.
  4. Gebe den Ingwer in eine große Tasse oder eine Kanne und übergieße ihn mit ca. 500 ml kochendem Wasser. Alternativ kann der Ingwer auch in ein Teeei gegeben werden. Die Ziehzeit des Ingwertees beträgt 10-20 Minuten. Je länger der Tee zieht, desto würziger wird er.
  5. Je nach Geschmack noch mit Honig oder Zucker süßen oder einen Schuss frisch gepressten Zitronensaft hinzugeben - fertig.

Extra-Tipp: Der Rest vom Ingwer lässt sich am besten im Kühlschrank aufbewahren. Einfach mit leicht feuchtem Küchenpapier umwickeln und in einer luftdichten Dose aufbewahren – so bleibt er bis zu drei Wochen frisch und steht für noch mehr Tee oder anderen Ingwer-Rezepten bereit.

 

Ingwertee kochen – wie lange muss er ziehen?

Mindestens 5 Minuten sollte der Ingwer im heißen Wasser Zeit bekommen, sein besonderes Aromen zu entfalten. Je intensiver der Tee bevorzugt wird, desto länger sollte der Ingwer ziehen. Gut zu wissen: Falls dir der Tee doch zu stark geraten ist, kannst du die Schärfe mit Zitronensaft ein wenig neutralisieren.

 

Warum ist selbst gekochter Ingwertee so gesund?

Mit seinem hohen Vitamin C Gehalt stärkt Ingwer unser Immunsystem. Falls du doch erkrankst, kann Ingwer helfen, deine Erkältung schneller loszuwerden. Der warme Ingwertee hat nämlich eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Außerdem kann der Tee sogar bei Übelkeit helfen.

 

Die schönsten Ingwertee-Varianten

Ingwertee muss nicht langweilig werden. Mit weiteren Zutaten peppst du den Tee immer wieder neu auf. Füge beim Ingwertee kochen frische Pfefferminze, Thymian, Salbei oder Zitronenmelisse hinzu und für wohltuende Abwechslung ist gesorgt.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved