Lachs-Forellen-Tatar auf Röstbrot

Aus LECKER 50/2011
0
(0) 0 Sterne von 5
Lachs-Forellen-Tatar auf Röstbrot Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   Schalotten 
  • 3 Stiel(e)  Basilikum 
  • 1   unbehandelte Zitrone 
  • 300 Stremellachs 
  • 300 geräuchertes Forellenfilet 
  •     schwarzer Pfeffer 
  •     Salz 
  • 2 EL  Butter 
  • 4 Scheiben  Weizenmischbrot 

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
Schalotten schälen und fein würfeln. Basilikum waschen, trocken tupfen und Blätter in feine Streifen schneiden. Zitrone waschen, trocken reiben. Die Hälfte der Schale abreiben. Zitrone auspressen. Vom Lachs die Haut (falls vorhanden) entfernen. Lachs und Forelle klein würfeln. Mit Schalotte, Basilikum, Zitronenschale und 4 EL Saft vermischen. Mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken
2.
Butter portionsweise in einer Pfanne erhitzen, 2 Brotscheiben darin von jeder Seite goldbraun rösten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Restliche Brotscheiben in der restlichen Butter ebenso braten. Tatar auf dem Röstbrot verteilen und sofort servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 420 kcal
  • 1760 kJ
  • 36 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 26 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved