Obazda-Cupcakes - so geht's

Auf dem Oktoberfest gibt es viele Leckereien, aber diese niedlichen Obazda-Cupcakes kennst du bestimmt noch nicht. Statt Rührteig, Frosting und Co. wird hier fertiger Laugenteig verbacken. Das herzhafte Topping ist - wie kann es anders sein - würziger Obazda. Probiere das ulkige Rezept unbedingt aus. 

Video Platzhalter
Video: Bit Projects

Das brauchst du für 8 Obazda-Cupcakes:

So bereitest du Obazda-Cupcakes zu:

  1. Den tiefgefrorenen Laugenteig auftauen. Dann in 8 Golfball-große Kugeln formen und in die Cupcake-Förmchen legen. Im Ofen nach Packungsanleitung goldbraun backen.
  2. In der Zwischenzeit den Obazda in eine Schüssel geben und mit dem Quark verrühren. Mit etwas Pfeffer und Salz abschmecken.
  3. Den ausgebackenen Laugenteig auskühlen lassen. Dann die Obazda-Creme mit einem Spritzbeutel auf dem Teig verteilen.
  4. Radieschen waschen, in Scheiben schneiden und auf die Haube aus Obazda-Creme legen. Mit frischem Schnittlauch und Paprikapulver garnieren – fertig. 

Obazda-Cupcake: das Highlight auf jedem Buffet