Plätzchen verzieren – Tipps, Tricks und neue Ideen

Das Plätzchen verzieren gehört mit Abstand zu den schönsten Aufgaben in der Backstube. Wir haben dir die besten Tipps, Tricks und Ideen für einen bunten Plätzchenteller zusammengetragen.

Plätzchen verzieren
Mit den richtigen Tipps und Tricks macht Plätzchen verzieren einen riesigen Spaß, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Plätzchen verzieren – vor oder nach dem Backen?
  2. Zuckerguss ist der Klassiker
  3. Plätzchen mit Eigelb einstreichen
  4. Schokolade für Optik und Geschmack
  5. Vier einfache Ideen mit großer Wirkung
 

Plätzchen verzieren – vor oder nach dem Backen?

Ob du deine Kekse vor oder nach dem Backen dekorierst, hängt ganz von der jeweiligen Technik ab. Mit Zuckerguss oder Schokolade überziehst du Plätzchen zum Beispiel erst nach dem Backen. Verzierungen, die wie eingedrückte Reliefs direkt auf den Teig Auswirkungen haben, werden schon vor dem Backen angewendet und behalten auch danach ihre Form. Wer bei Plätzchen auf eine goldene Backfarbe und tollen Glanz setzen möchte, bestreicht das knusprige Gebäck vor dem Backen mit Eigelb.

 

Zuckerguss ist der Klassiker

Einfacher könnte Plätzchen verzieren gar nicht sein. Aus Puderzucker und Wasser oder Zitronensaft ist ruck, zuck ein süßer Guss zusammengerührt, mit dem das Verzieren richtig Freude bereitet. Wenn du ganz besonderen Spaß am Gestalten hast, kannst du den Zuckerguss mit verschiedenfarbigen Lebensmittelpasten (Amazon-Partnerlink) bunt einfärben und die Plätzchen in wahre Kunstwerke verwandeln.

Für optische Highlights sorgst du außerdem mit bunten Zuckerstreuseln, Zuckerperlen oder anderen Zuckerornamenten, die es im Supermarkt in der Backabteilung zu kaufen gibt und die mithilfe des Zuckergusses am Plätzchen haften bleiben. Tipp: Für filigrane Muster füllt man den Zuckerguss am besten in kleine Spritztüten, mit deren Hilfe man den Guss punktuell auftragen kann.

 

Plätzchen mit Eigelb einstreichen

Weiterhin sehr beliebt ist das Einstreichen von einfachen Mürbeteigplätzchen mit Eigelb. Dieses wird mit einer geringen Menge Wasser oder Milch glattgerührt – so lässt es sich besser verstreichen. Anschließend mit einem Pinsel auf den Keksen verteilen. Entweder kann die süße Leckerei nun direkt gebacken werden, oder du dekorierst sie noch mit Hagelzucker, der dank des Eigelbs perfekt haften bleibt. Die Eigelb-Schicht sorgt aber nicht nur für eine schicke Backfarbe – sie lässt das Gebäck auch toll glänzen.

 

Schokolade für Optik und Geschmack

Plätzchen mit Schokolade verzieren
Damit die Schokolade schön glänzt, wird sie langsam im Wasserbad geschmolzen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Wer kann zu Schokolade schon Nein sagen? Fast niemand! Deshalb ist das Verzieren mit Schokolade auch für Weihnachtsplätzchen eine gute Idee. Spritzgebäck wird häufig zur Hälfte in Schokoladenguss getaucht, das kannst du natürlich mit Keksen aus einfachem Plätzchenteig ebenso machen. Tipp: Etwas sparsamer im Schokoladenverbrauch ist das Einstreichen mit dem Backpinsel.

Besonders schön lassen sich Plätzchen außerdem verzieren, wenn du die Schokolade zusammen mit Kokosfett vorsichtig im Wasserbad schmelzen lässt. Anschließend das Gebäck mit einer Gabel in die Schokoglasur tauchen oder mit feinen Schokostreifen überziehen.

 

Vier einfache Ideen mit großer Wirkung

Wie man Plätzchen toll ohne Zuckerguss dekoriert? Wir zeigen es dir auf vier ganz unterschiedliche Arten. Trotzdem sind die Ideen einfach gemacht und erfordern kein teures Equipment. Hier sind unsere schönsten einfachen Ideen zum Plätzchen verzieren:

1. Plätzchen mit Ornamenten

Plätzchen mit Glasboden verzieren
Durch Reliefs am Glasboden entstehen dekorative Muster, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Viele, vor allem ältere Gläser haben ein Relief auf der Unterseite. Indem wir das Glas auf den ausgerollten Plätzchenteig drücken, übertragen wir das hübsche Muster auf die Kekse! Besonders gut sieht das aus, wenn du vorher runde Kreise ausstichst. Das wiederum geht mit dem oberen Glasrand ganz wunderbar.

2. Rosmarin sorgt für ein tolles Muster!

Plätzchen mit Rosmarin
Kräuter sind nicht nur vorzügliche Geschmacksgeber, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Eine wunderschöne Idee, Plätzchen zu verzieren! Dafür stechen wir ebenfalls Kreise aus dem Teig aus und drücken einen Zweig Rosmarin hinein. Dieser Trick ist nicht nur blitzschnell umgesetzt, sondern macht das ganze Jahr über richtig was her. Noch schöner wird's, wenn du das Gebäck zusätzlich noch mit Eigelb einpinselst (siehe oben).

3. Plätzchen mit Puderzucker verzieren

Plätzchen mit Puderzucker verzieren
Durch Schablonen lassen sich zum Beispiel Sterne auf die Kekse zaubern, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Du möchtest ein Motiv auf Plätzchen übertragen? Nichts einfacher als das: Zeichne dein gewünschtes Motiv auf Back- oder Butterbrotpapier, schneide es von Innen her aus und lege es auf den bereits gebackenen Keks. Nun kannst du eine Schicht Puderzucker darüberrieseln lassen und deine Lieben mit dem hübschen knusprigen Gebäck überraschen.

4. Plätzchen mit Riffelmuster

Plätzchen mit Buntmesser verzieren
Durch die wellenförmige Schneide entsteht ein hübsches Muster, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Wer ein solches Buntmesser mit zackiger Schneide zu Hause hat, kann aus dem einfach ausgestochenen Teig Riffelkekse machen. Dafür die Klinge leicht in den Teig drücken und dies im regelmäßigem Abstand widerholen. 

Noch mehr tolle Ideen zum Verzieren von Plätzchen:

 

Mehr zum Thema Plätzchen

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved