Riesenrösti mit Kräuterquark und Lachs

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Person
  • 150 g   Lauchzwiebeln  
  • 350 g   Kartoffeln  
  • 1   Ei  
  • 1 EL   Mehl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1 EL   Öl  
  • je 1/2 Bund   Dill, Petersilie und Schnittlauch  
  • 100 g   Magerquark  
  • 50 g   Schmand  
  • 1 EL   kohlensäurehaltiges Mineralwasser  
  • 2 Scheiben (ca. 50 g)  geräucherter Lachs  

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und grob raspeln und mit Zwiebeln, Ei und Mehl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen.
2.
Rösti-Teig in die Pfanne geben, glatt streichen und die Unterseite bei mittlerer Hitze in 5-7 Minuten goldbraun braten. Rösti auf einen flachen Topfdeckel gleiten lassen, mit Hilfe des Deckels wenden und von dieser Seite noch 5-7 Minuten weiter braten.
3.
Kräuter waschen und, bis auf etwas Dill und Petersilie zum Garnieren, grob hacken. Quark, Schmand, Mineralwasser und gehackte Kräuter verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rösti mit Quark und Lachs anrichten.
4.
Mit restlichen Kräutern garniert servieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved