close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Vegane Aioli

5
(4) 5 Sterne von 5

Vegane Aioli schmeckt einfach himmlisch auf Grillbrot oder mit Gemüse vom Rost. Der beliebte Knoblauchdip ohne Ei passt aber auch hervorragend als Beilage beim Raclette an Weihnachten oder Silvester. So geht's!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Unser Tipp: Wer die vegane Aioli noch würziger mag, kann im ersten Zubereitungsschritt zusätzlich 1/2 TL mittelscharfen Senf hinzugeben.

Wie lange ist vegane Aioli haltbar?

Da vegane Aioli kein frisches Ei enthält, bleibt sie etwas länger frisch als das Original. In einer verschließbaren Frischhaltedose hält sich die vegane Aioli im Kühlschrank etwa 1 Woche.

Entdecke weitere tolle Rezepte rund ums vegane Grillen >>

Vegane Aioli - Rezept:

Zutaten

Für  ml
  • 3   Knoblauchzehen  
  • 50 ml   Sojamilch  
  • 100 ml   Sonnenblumenöl  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1 TL   Zitronensaft  

Zubereitung

5 Minuten
ganz einfach
1.
Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Knoblauch und Sojamilch mit dem Stabmixer pürieren.
2.
Nach und nach in einem dünnen Strahl Öl hinzugeben und auf leichter Stufe weiterpürieren, bis eine homogene Creme entsteht. Zitronensaft unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vegane Aioli ca. 30 Minuten kühl stellen, damit die Creme noch etwas anziehen kann.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved