Zwiebelkuchen

3
(1) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 ml   Milch  
  • 1 Würfel (42 g)  Hefe  
  • 400 g   Mehl  
  • 100 g   Butter oder Margarine  
  • 1 TL   Salz  
  • 1 kg   Zwiebeln  
  • 200 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 6 EL   Butter oder Margarine  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Kümmel  
  • 250 g   saure Sahne  
  • 200 g   geriebener Emmentaler-Käse  
  • 2   Eier  
  • 2   Eigelb  
  •     Fett für das Blech 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Milch lauwarm erwärmen. Hefe darin auflösen. Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Milch-Hefemischung hineinegeben, mit etwas Mehl vermischen und zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
2.
Inzwischen Fett schmelzen. Fett und Salz zum Mehl geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
3.
Speck würfeln und in einer Pfanne auslassen. Fett zugeben und die Zwiebeln darin andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig würzen. Hefeteig nochmals durchkneten, auf einem gefetteten Backblech ausrollen und 15 Minuten gehen lassen.
4.
Zwiebel-Speck-Mischung auf dem Teig verteilen. Saure Sahne, Käse, Eier und Eigelb glatt rühren. Über die Zwiebeln gießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 35 bis 40 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 460 kcal
  • 1930 kJ

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved