Zwiebelkuchen vom Blech

3.3
(20) 3.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 500 g   Mehl  
  • 40 g   weiche Butter oder Margarine  
  • 5   Eier (Größe M) 
  •     Salz  
  • 1/4 l   + 100 ml Milch  
  • 1 Würfel (42 g)  frische Hefe  
  • 1 kg   Zwiebeln  
  • 125 g   magerer geräucherter Speck  
  • 2 EL   Öl  
  •     weißer Pfeffer  
  • 1 TL   ganzer Kümmel  
  • 200 g   saure Sahne  
  •     abgeriebene Muskatnuss  
  •     Petersilie zum Bestreuen 
  •     Fett für das Blech 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Mehl, Fett, 1 Ei und ca. 1 Teelöffel Salz in eine Rührschüssel geben. 1/4 Liter Milch erwärmen, Hefe darin auflösen und zum Mehl gießen. Alles verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Speck in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Speck darin anbraten und die Zwiebeln zufügen. 5-8 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und abkühlen lassen. Hefeteig kurz durchkneten und auf einer gefetteten Fettpfanne des Backofens ausrollen. Zwiebelmasse darauf verteilen. 4 Eier, saure Sahne und 100 ml Milch verrühren. Mit wenig Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eiermilch über die Zwiebeln gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Umluft: 175° C/ Gas: Stufe 3) 30-35 Minuten backen. Noch warm in Stücke schneiden und mit Petersilie bestreut servieren
2.
Bei 16 Stücken:
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 260 kcal
  • 1090 kJ
  • 9 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved