Topfkino mit Andy

Veganes Bánh-Mì

Bánh-Mì ist DER Streetfood-Klassiker schlechthin. Mit mariniertem Tofu, cremiger Mandel-Mayo, knackig-buntem Gemüse und frischem Baguette kannst du das vietnamesische Sandwich jetzt auch ganz easy vegan zubereiten. Andy zeigt dir, wie's gelingt ... und dann wird einfach nur noch reingebissen und geschmatzt!

Im Januar verzaubert uns Andy im Topfkino mit kreativer, leckerer und vielseitiger veganer Küche! Sei gespannt auf die nächsten Folgen ...

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Veganes Bánh-Mì - Rezept für 2 Personen:

  • 1 Packung (200 g) Natur-Tofu
  • 1 rote Chilischote
  • 5-6 Stiele Koriander
  • 3 EL Sojasoße
  • 1-2 EL Reisessig
  • Saft von 2 Limetten
  • 100 ml Mandelmilch (Bio-Mandelmilch hat meistens eine gute Qualität und ist nicht zu wässrig)
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • 200 g Rettich
  • 2 Möhren
  • 2-3 EL Öl
  • 1 rustikales Baguette
  • 1-2 EL Hoisin-Sauce*
 

Und so einfach geht's:

  1. Tofu in Scheiben schneiden und auf einer Platte verteilen. Chili waschen, putzen und fein hacken. Koriander waschen, putzen und die Stiele fein hacken. Sojasoße, Reisessig, Saft von 1 Limette, gehackte Chili und Korianderstiele über dem Tofu verteilen und vermengen. Tofu beiseitestellen und ca. 30 Minuten durchziehen lassen.
  2. Für die Mayonnaise, Mandelmilch in ein hohes Gefäß füllen. Senf und Saft von einer ½ Limette dazugeben und mit dem Stabmixer leicht anpürieren. Olivenöl tröpfchenweise dazugeben und mit dem Stabmixer pürieren, dabei den Stabmixer immer wieder von unten nach oben ziehen. Mayonnaise mit Salz würzen und kalt stellen.
  3. Rettich und Möhren schälen und in feine Stifte schneiden. Korianderblätter grob hacken. Restlichen Limettensaft über Gemüse und Koriander verteilen.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Tofu nochmals in der Marinade wenden, leicht abtropfen lassen und unter Wenden ca. 2-3 Minuten braten.
  5. Baguette längs in der Mitte aufschneiden und leicht auseinander drücken. Erst Mayonnaise, dann Hoisin-Sauce darin verstreichen. Tofu, Rettich und Möhren in der Mitte verteilen, gehackte Korianderblätter darüberstreuen und mit der übriggebliebenen Marinade beträufeln.

Andys Tipp: Koriander ist nicht für jeden etwas. Als Alternative funktionieren auch Minze oder glatte Petersilie sehr gut. Die Hoisin-Soße (eine Paste aus Mungobohnen und Pflaumen) gibt dem Sandwich noch süßlich-würziges Aroma - mega gut!

Hier gibt's außerdem noch Tipps fürs Tofu marinieren >>

*Affiliate-Link

Kategorie & Tags
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved