Avocados schnell reifen lassen - der beste Trick

Lust auf cremige Guacamole, aber die buttrige Frucht ist noch nicht essreif? Kein Problem! Mit diesem hilfreichen Tipp kannst du eine Avocado schnell reifen lassen, sie sofort zubereiten und vernaschen.

Das helle, gelblich-grüne Fruchtfleisch einer reifen Avocado ist buttrig-weich und aromatisch. Schon beim Öffnen der Frucht sollte sich das Innere mit einem Löffel leicht von der Schale lösen und der Avocadokern ohne Probleme vom Fruchtfleisch trennen lassen.

Wenn du im Supermarkt jedoch zu harten, also unreifen Avocados greifen musst, diese aber gerne sofort genießen möchtest, ist der folgende Tipp goldwert! In unserem Video erfährst du wie die Avocado schön cremig und essbar wird.

 

Avocado schnell nachreifen lassen - so geht's!

Ähnlich wie beispielsweise Bananen, werden Avocados noch unreif geerntet, damit sie ihre weite Reise unbeschadet überstehen und unterwegs nicht verderben ehe sie im Supermarkt ankommen. Daher erwischt du beim Einkaufen oft noch sehr feste, nicht essreife Exemplare.

Um eine Avocado schnell nachreifen zu lassen, wickle sie in ein Stück Alufolie ein und lege sie bei 90° C für mindestens 10 Minuten in den Ofen. Durch die Wärme wird die Avocado angeregt, ihr Reifegas Ethylen, auch Ethen genannt, auszustoßen. Dadurch wird der Reifeprozess beschleunigt. Überprüfe zwischendurch immer wieder mal kurz, ob die Avocado bei sanftem Druck auf die Schale leicht nachgibt - dann hat sie den perfekten Reifegrad erreicht. Je größer die Avocado, desto länger kann es dauern, bis sie im Ofen weich wird. Nachdem du die Avocado aus dem Ofen genommen hast, lasse sie anschließend im Kühlschrank abkühlen. 

Tipp: Mit einem Avocadoschneider wird das Schälen der Avocado noch einfacher!

 

Die besten Avocado-Rezepte

Avocado ist super vielfältig und schmeckt in Salat, Kuchen, Sushi, Cremes, Dips und vielem Mehr. Wir haben die besten Rezepte:

 

Noch mehr Leckeres mit Avocado:


Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved