Djuvec-Reis

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Den serbischen Djuvec-Reis – sprich: "Dschuwetsch"-Reis – gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Er ist aber immer ein würziger, roter Reis mit Paprika und Erbsen, der nach der Quellmethode gegart wird. Nach Belieben kommen noch Möhren oder Tomaten hinzu.

Vegetarisch
  • Zubereitungszeit:
    30 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Djuvec-Reis - Rezept für den serbischen Klassiker:

Zutaten

Personen

100 g TK-Erbsen

1 rote Paprika

1 Zwiebel

1 EL Olivenöl

200 g Langkornreis

Salz

100 g Ajvar (pikant-scharfe Gewürzpaste)

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Tiefgefrorene Erbsen aus dem Gefrierschrank nehmen und in einer Schüssel antauen lassen. Paprika putzen und waschen, Zwiebeln schälen. Beides in Würfel schneiden.

2

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Paprika und Zwiebeln darin andünsten. Reis zufügen. Mit 400 ml Wasser ablöschen und mit Salz würzen. Ajvar zufügen und unterrühren.

3

Djuvec-Reis zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Erbsen zufügen.

Nährwerte

Pro Portion

  • 282 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Djuvec-Reis - praktische Tipps & Tricks:

  • Variiere den Djuvec-Reis mit Knoblauch oder Möhren, die fein gewürfelt mit dem Djuvec-Reis gekocht werden.

  • Statt in Wasser kannst du Djuvec-Reis in Tomatensaft kochen – so wird er noch würziger und bekommt eine tolle Farbe.

  • Mit einem Eisportionierer kannst du zum Anrichten ganz einfach hübsche Reiskugeln formen.

  • Zu Djuvec-Reis schmecken Cevapcici und Krautsalat.