Einfacher Kuchenteig - so gelingt das Grundrezept

Einfacher Kuchenteig
Ein einfacher Kuchenteig ist schnell zusammen gerührt

Einfacher Kuchenteig braucht nur wenige Zutaten und ist im Handumdrehen gemacht. Der wohl beliebteste ist der Rührteig. Seine unkomplizierte Zubereitung ist auch für Backanfänger ideal.

Beim einfachen Kuchenteig werden alle Zutaten in einer Schüssel verrührt. Dabei sollten die Zutaten Zimmertemperatur haben und der Teig gründlich gerührt werden, damit er die optimale Konsistenz bekommt. Dieser einfache Teig ist die ideale Basis für Muffins, Rührkuchen, Gugelhupf und Kastenkuchen.

 

Einfacher Kuchenteig – die Zutaten:

 

Einfacher Kuchenteig – Schritt 1:

Für den Kuchenteig weiche Butter oder Margarine und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts ca. 10 Minuten weiß-cremig aufschlagen, bis der Zucker aufgelöst ist.

 

Einfacher Kuchenteig – Schritt 2:

Eier unterrühren
Die Eier einzeln unterrühren

Die Eier einzeln zum Teig geben und jeweils ca. eine halbe Minute unterrühren, damit sich alle Zutaten im Kuchenteig gut verbinden. 

 

Einfacher Kuchenteig – Schritt 3:

Reißprobe
Löst sich der Teig schwer reißend vom Schneebesen, hat er die optimale Konsistenz

Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch zum Kuchenteig geben. Nur kurz unterrühren, damit der Kuchen nicht zäh wird. Wenn der Kuchenteig sich schwer reißend vom Schneebesen löst, hat er die optimale Konsistenz. Die sogenannte Reißprobe am besten zwischendurch immer mal wieder ausprobieren.

 

Einfacher Kuchenteig – Schritt 4:

Backform fetten
Die Backform fetten und mit Mehl bestreuen. Dadurch löst sich der Kuchen später leichter

Kuchenteig in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Backform geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 60 Minuten backen. Dann den Kuchen herausnehmen, ca. 10 Minuten ruhen lassen und abschließend aus der Form stürzen. Am Ende mit Puderzucker bestreuen.

 

Einfacher Kuchenteig – leicht zu variieren

Mandeln zerkleinern
Zerkleinerte Mandeln peppen den Kuchenteig auf

Mit verschiedenen Zutaten lässt sich einfacher Kuchenteig leicht aufpeppen und immer wieder neu variieren. Du kannst zum Beispiel Nüsse, Kokosraspeln, Rosinen, Mohn oder Kakao ausprobieren. Die Wunsch-Zutaten einfach kurz vor dem Backen unter den Kuchenteig heben.

 

Einfacher Kuchenteig – die Garprobe

Garprobe Muffins
Mit der Stäbchenprobe kann man schnell herausfinden, ob der Kuchen gar ist

Mit der Garprobe, z. B. mit der sogenannten Stäbchenprobe, lässt sich herausfinden, ob der Kuchen gar geworden ist. Dazu mit einem Holzstäbchen in der Mitte des Kuchens hineinstechen: Klebt nach dem Herausziehen noch Teig daran, ist der Kuchen noch nicht fertig. Ist das Stäbchen dagegen trocken, ist der Kuchen gar und du kannst ihn aus dem Backofen nehmen.

 

Video-Tipp

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved