close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Erdmandelflocken - glutenfrei und ballaststoffreich

Julia Hager

Glutenfrei, ballaststoffreich und basisch - Erdmandelflocken sind die perfekte Zutat für Müsli, Brot und mehr!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Erdmandelflocken neben einem Glas Erdmandelmilch und ganzen Erdmandeln
Gemahlen, gehobelt oder als Mus - Erdmandelflocken dürfen in unserer Speisekammer schon länger nicht mehr fehlen!, Foto: iStock/laperla_foto
Inhalt
  1. Was sind Erdmandelflocken?
  2. Wie verwendet man Erdmandelflocken? 
  3. Warum sind Erdmandelflocken so gesund?
 

Was sind Erdmandelflocken?

Wer auf Nüsse allergisch reagiert oder kein Gluten verträgt, ist mit Erdmandelflocken auf der sicheren Seite. Glutenfrei, basisch und vegan sind die Eigenschaften, welche die Flocke so wertvoll machen. Ein weiteres großes Plus: der hohe Ballaststoffgehalt

Hergestellt werden Erdmandelflocken aus der Erdmandel. Unter dem Namen Chufa (spanisch) oder Tigernuss ist die Erdmandel ebenfalls bekannt - trotzdem es sich keineswegs um eine Nuss, sondern um die Wurzel-Knöllchen einer Gattung der Zypergräser handelt. 

Die eichelgroßen Wurzelknollen werden direkt nach der Ernte schonend geröstet und anschließend fein gemahlen. Fertig abgepackt, landen sie in Form von Erdmandelflocken oder Erdmandelmehl in den Bio-Märkten. Eine Weiterverarbeitung als Erdmandelmus ist ebenfalls möglich. Ob als Mus, Flocke oder gemahlen - die Erdmandel-Produkpalette zeichnet stets ein leicht süßlich, nussiger Geschmack aus, welcher sie zunehmend zu einer beliebten, glutenfreien Zutat beim Kochen und Backen macht. 

Ein regionaler Anbau ist schier unmöglich, da die Erdmandel sonnenverwöhnte Teile der Erde gewohnt ist - Afrika, Amerika, Asien und das Mittelmeer sind mittlerweile die Regionen, in denen die Erdmandel hauptsächlich angebaut wird. 

 

Wie verwendet man Erdmandelflocken? 

 

Bio Erdmandelflocken für Müsli und mehr 

Erdmandelflocken können verzehrfertig gekauft werden und sind dank ihres großen Ballaststoffgehaltes die perfekte Zutat für das Müsli am Morgen, Smoothies, leckere Bowls oder als Topping für Salat und Joghurt. 

KoRo begeistert uns mit seinen nachhaltigen Ansatz schon länger - und so greifen wir auch bei den Erdmandel-Flocken gerne zu! 

In unserem Favoriten für selbstgemischtes Müsli enthalten:

  • gehobelte Erdmandeln
  • 1000 Gramm
  • naturbelassen und in Bio Qualität; frei von Zusatzstoffen oder Geschmacksverstärkern

Bio Erdmandeln gemahlen für die leckere Low-Carb-Küche

Gemahlen findet die Erdmandel ihre Verwendung beim Backen von Brot oder Kuchen. Das Erdmandelmehl von Govinda darf daher schon länger nicht mehr in unserem Küchenschrank fehlen und kommt vor allem bei Low-Carb-Rezepten zum Einsatz. 

Unser Favorit von Govinda im Überblick: 

  • Mehl aus gemahlenen Erdmandeln
  • 400 Gramm
  • Bio Qualität

Erdmandeln als perfekter Snack für zwischendurch

Als kleiner Snack für zwischendurch und zum Knabbern ist die Erdmandel ebenfalls geeignet - hier sind vor allem die Bezeichnungen Chufas oder Chufas Nüssli geläufig. Die Erdmandeln von Wohltuer konnten uns geschmacklich sehr überzeugen. 

Die ganzen Erdmandeln von Wohltuer im Überblick:

  • unbehandelte Bio Erdmandeln in Rohkost-Qualität
  • 1000 Gramm
  • aus nachhaltigem Bio Anbau, in Deutschland abgefüllt

Ermandelmilch selber machen

Tipp: erfrischend vegan ist eisgekühlte Erdmandelmilch unter dem Namen "Horchata de Chufa" in Spanien sehr beliebt - das perfekte Erfrischungsgetränk für heiße Sommertage! 

Zutaten für vier Gläser:

  • 100g Bio-Erdmandeln
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Bio Zitrone

Die Zubereitung Schritt für Schritt: 

  • Die Bio Erdmandeln waschen und für ca. 24 Stunden in Leitungswasser einweichen lassen. Anschließend abseihen und großzügig durchspülen. 
  • Erdmandeln, Zucker und Zimt in die Mixkammer eines Pflanzenmilchbereiters geben. In der Zwischenzeit die Zitronenschale abreiben.
  • Die Mischung gut abkühlen lassen und durch einen Nussmilchbeutel abseihen. Die Zitronenschale hinzugeben und für ca. drei bis vier Stunden kaltstellen. 
  • Die Pflanzenmilch vor dem Servieren erneut sieben und direkt in die Gläser mit Eiswürfeln geben - direkt servieren und schmecken lassen! 

Leckere Alternativen für Lebensmittel

Um zu viel Süßes, Tierprodukte oder Allergene zu vermeiden – neben Zuckerersatz haben wir für dich weitere spannende Lebensmittelalternativen zusammengestellt >>

Mehlersatz | Salzersatz | Hackfleisch-Ersatz | Tortenguss-Ersatz | glutenfreies Bier | Johannisbrotkernmehl | Rauchsalz | Yacon-Sirup |

 

Warum sind Erdmandelflocken so gesund?

Erdmandelflocken verfügen über einen hohen Ballaststoffgehalt

Ähnlich wie Chia-Samen, liefern uns Erdmandelflocken jede Menge wertvolle Ballaststoffe, was sie etwa als Zutat in einem Frühstücks-Müsli so beliebt macht. Gute Ballaststoffe sollten in einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen - sie halten unseren Darm gesund und kurbeln die Verdauung an. Dazu verfügt die Erdmandel über einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. 

Die glutenfreie Flocke für Allergiker:innen

Wer zudem an einer Glutenunverträglichkeit leidet, ist mit der Erdmandelflocke sehr gut beraten. Sie kommt von Natur aus ganz ohne das Klebereiweiß aus. Wer allergisch auf Nüsse reagiert, darf ebenfalls beherzt zugreifen und die Erdmandel als festen Bestandteil in den Speiseplan einbauen - ihr mandelartiger, süßlicher Geschmack macht sie zum idealen Nussersatz. 

Länger satt mit der Tigernuss

Während einer kalorienreduzierten Ernährung erfreut sich die Erdmandel ebenfalls großer Beliebtheit: Sie ist enorm ballaststoffreich und rangiert hier noch über ähnlichen Lebensmitteln wie etwa Chia Samen. Der hohe Anteil an Ballaststoffen sorgt für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und gegen Heißhungerattacken sind wir mit der kleinen schmackhaften Wunderknolle ebenfalls gefeit. 

Bio Erdmandelflocken im Rahmen einer basischen Ernährung

Kaffee, Toast, Pasta und ab und an zum Nachtisch noch ein leckeres Stück Kuchen - all das möchten wir niemals missen und setzen stets auf intuitive Ernährung, statt auf strikten Verzicht. Allerdings können Weizen, Käse & Co. mit der Zeit auch zu einer Übersäuerung im Körper führen, was sich unter anderem durch Magenprobleme, Kopfweh oder genereller Abgeschlagenheit bemerkbar machen kann. Eine basenbetonte Ernährungsform, wahlweise auch eine Basenkur, kann Abhilfe schaffen.

Für einen ersten Schritt lässt sich das heißgeliebte Toast aber auch einfach ab und an durch eine basische Müslimischung am Morgen ersetzen - auch hier zählen Erdmandelflocken oft zu den Zutaten. Und mit der leckeren Mischung "Das Deliziöse" aus dem Sortiment von Martins Bio Müsli fällt uns dieser kleine Schritt gar nicht so schwer ...

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved