close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Rauchsalz - das gewisse Etwas für Grillgut und Gemüse

Für leckeren BBQ-Geschmack ist Rauchsalz das perfekte Gewürz. Wir stellen dir das Salz einmal genauer vor.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Rauchsalz für Baked Potatoes
Ofenkartoffeln werden mit Rauchsalz besonders schmackhaft, Foto: iStock/GMVozd
Inhalt
  1. Unser Favorit: Rauchsalz von Ankerkraut
  2. Was ist Rauchsalz?
  3. Diese Rauchsalze machen das Essen zum Erlebnis
  4. Für was verwendet man Rauchsalz?
  5. Ist Rauchsalz schädlich?
  6. Ist Raucharoma vegan?
 

Unser Favorit: Rauchsalz von Ankerkraut

 

Was ist Rauchsalz?

Rauchsalz ist ein Salz, welches geräuchert wurde und dadurch eine bräunliche Farbe hat. Je nach verwendetem Holz beim Räuchern und der Dauer des Vorgangs entstehen so verschiedene Sorten von Rauchsalz, die ideal zum Grillen für Fleisch, aber auch Gemüse verwendet werden können. Da das rauchige Salz einen BBQ-ähnliches Raucharoma besitzt, darf es auch in der vegetarischen und veganen Küche nicht fehlen und ist ein tolles Gewürz in vielerlei Hinsicht.

 

Diese Rauchsalze machen das Essen zum Erlebnis

Du wirst schnell merken, dass die Auswahl an rauchigem Salz im Handel und online groß ist. Damit du das passende Gewürzsalz für deine Küche findest, haben wir dir eine Auswahl zusammengetragen.

Rauchsalz von Pfefferdieb

Wenn du Fleisch oder Gemüse zubereitest und das besondere Geschmackserlebnis suchst, ist das Dänische Rauchsalz von Pfefferdieb perfekt. Die Basis ist Meersalz, welches in Dänemark über Buche-Holz kaltgeräuchert wurde. Dadurch hat das Salz ein mild-würziges Aroma und verfeinert Grillgut, aber auch vegetarische Gerichte und Sojaprodukte. Auch beispielsweise veganes Rührei aus Tofu erhält so eine würzige und rauchige Note - lecker! Das Ganze kommt in einem wiederverschließbaren Beutel zu dir und ist ein guter Vorrat für jede Küche. 

Details zum Salz von Pfefferdieb:

  • wiederverschließbarer 250-Gramm-Beutel
  • ohne Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker
  • von Hand abgefüllt in Deutschland

Wikinger Rauchsalz von Ankerkraut

Auch aus dem Hause Ankerkraut darf ein Rauchsalz nicht fehlen. Das Danish Smoked Salt von Ankerkraut ist in dem kleinen Korkenglas ein guter Anfang, wenn du das erste Mal Rauchsalz verwenden möchtest. Das Gewürzglas macht sich nicht nur optisch gut auf deinem Küchenregal, sondern im Rauchsalz Test hat uns dieses Produkt besonders gut gefallen und ergänzt auch perfekt vegetarische Gerichte. Aber auch für dein Steak oder Fisch setzt dieses Salz das aromatisch-rauchige i-Tüpfelchen. 

Details zum Ankerkraut Gewürz:

  • Inhalt: 160 g
  • ohne Geschmacksverstärker und künstliche Farbstoffe

Hickory Salz smoked

Das Hickory Rauchsalz von vom-Achterhof bringt als Würzsalz Pommes und Bratkartoffeln auf die nächste Geschmacksstufe. Der intensiv würzige Geschmack verleiht deinem Essen das gewisse Etwas und beim Kochen, Braten und Grillen ist es ein Alleskönner. Dabei kommt das Salz ganz ohne Farbstoffe, Konservierungsstoffe, und Geschmacksverstärker daher und sorgt trotzdem für das volle Rauch-Aroma bei deinen Gerichten.

Details zum Hickory Salz:

  • Inhalt: 500 g
  • frei von Farbstoffen, Konservierungsstoffen, und Geschmacksverstärkern

Rauchsalz von Azafran

Wenn du schon zu den passionierten Rauchsalz-Nutzer:innen gehörst und gleich einen größeren Vorrat benötigst, ist das Dänische Rauchsalz von Azafran ideal. Im großen, wiederverschließbaren Beutel findest du reines Meersalz aus dem toten Meer und Rauch ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern und künstlichen Farbstoffen. Dabei wird das Salz auf traditionelle Art über 180 Stunden bei 30 Grad kaltgeräuchert. 

Details zum Azafran Salz:

  • Inhalt: 500 g
  • ohne Zusätze

Leckere Alternativen für Lebensmittel

Um zu viel Süßes, Tierprodukte oder Allergene zu vermeiden – neben Zuckerersatz haben wir für dich weitere spannende Lebensmittelalternativen zusammengestellt >>

Mehlersatz | Salzersatz | Hackfleisch-Ersatz | Tortenguss-Ersatz | Erdmandelflocken | glutenfreies Bier | Johannisbrotkernmehl | Yacon-Sirup |

 

Für was verwendet man Rauchsalz?

Rauchsalz kannst du beim Grillen für Fleisch und Fisch einsetzen, aber auch für Gemüse und andere Beilagen wie Pommes. Da das Salz deinen Speisen einen würzigen Rauch-Geschmack verleiht, kommt es für alle Gerichte infrage, denen du einen intensiven und rauchigen Geschmack geben möchtest. Beim rauchigen Salz steht nicht die Salznote ansich, sondern vielmehr der Rauch-Geschmack im Vordergrund. Du wirst schnell merken, wie lecker und einfach du deine Speichen mit diesem Gewürz upgraden kannst.

 

Ist Rauchsalz schädlich?

Rauchsalz ist keineswegs schädlich, solange es sich um ein Salz ohne Zusatzstoffe handelt. Bei Rauch Salz handelt es sich um normales Salz, welches lediglich geräuchert wurde und dadurch seinen besonderen raucchigen Geschmack erhält.

 

Ist Raucharoma vegan?

Das Raucharoma, welches beim Räuchern entsteht, ist vollkommen vegan, da dieses bei der Verbrennung von Holz entsteht und keinerlei tierische Inhaltsstoffe bei der Herstellung involviert sind. Daher ist auch Rauch Salz vollkommen vegan und für eine derartige Ernährung unbedenklich.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved