Pfanne mit Deckel – Die besten Modelle für deine Küche im Vergleich

Janna Fleddermann

Eine Pfanne mit Deckel ist eine unerlässliche Ergänzung für jede Küche, denn so erweiterst du die Kochmöglichkeiten einer Pfanne enorm. Wir haben uns die besten Modelle angeschaut und stellen sie dir vor.

Pfanne mit Deckel mit Shakshuka
Dank einer Pfanne mit Deckel kannst du schmackhafte Leckereien wie Shakshuka zaubern., Foto: iStock/alvarez
Inhalt
  1. Deshalb ist eine Pfanne mit Deckel sinnvoll
  2. Pfanne mit Deckel: Unsere Favoriten
  3. Wofür braucht man einen Pfannendeckel?
  4. Worauf du beim Kauf einer Pfanne mit Deckel achten solltest
 

Deshalb ist eine Pfanne mit Deckel sinnvoll

Zum herkömmlichen Anbraten mit der Pfanne ist ein Deckel nicht unbedingt nötig, denn die Lebensmittel sollen ja knusprig werden und der entstehende Dampf gut entweichen. Möchtest du deine Pfanne jedoch flexibler nutzen und sie zum Kochen, Garen, Schmoren oder für Soßen nutzen, ist ein passender Deckel zu deiner Pfanne unerlässlich. 

Außerdem schützt der Deckel vor spritzendem Fett, damit du vor Verletzungen und deine Küche vor nervigen Verschmutzungen geschützt ist. So sind sie ganz nebenbei ein praktischer Pfannen-Spritzschutz!

 

Pfanne mit Deckel: Unsere Favoriten

Du willst deinen Küchenschrank um eine Pfanne mit Deckel ergänzen? Wir zeigen dir unsere Lieblinge unter den Bratpfannen.

Der Redaktions-Favorit: Jamie-Oliver-Schmorpfanne von Tefal

Schmorpfannen wie diese hier aus der Jamie-Oliver-Kollektion von Tefal sind ideal für alle Gerichte mit viel Sauce geeignet. In die 25 cm große Pfanne ist der für Tefal bekannte Thermo-Spot integriert, der anzeigt, wann die Pfanne die optimale Temperatur zum Braten erreicht hat. Die Schmorpfanne ist antihaftversiegelt und kann laut Hersteller auch mit Pfannenwendern und anderen Utensilien aus Metall verwendet werden.

Schnäppchen-Tipp: Induktionsgeeignete Bratpfanne mit Deckel von Michelangelo

Diese Pfanne im interessanten Granit-Look mit Glasdeckel ist unser Tipp für den kleinen Geldbeutel. Die 26 cm große Bratpfanne ist antihaftbeschichtet und kann problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Und auch in den Ofen wandert sie dank einer Hitzeresistenz bis 230 Grad problemlos.

Keramikpfanne mit Deckel von GreatKitchen

Es soll lieber eine Pfanne aus Keramik sein? Dann schau dir mal dieses Modell mit Glasdeckel von GreatKitchen an. Mit ihrem Griff aus Bakelit im schicken Holz-Design macht die Bratpfanne auch optisch einiges her. Durch den hohen Rand sowie die gleichmäßige Hitzverteilung (auch auf Induktionsherden) ist sie ein zuverlässiger Helfer in deiner Kücher.

Für Familien: 28 cm Schmorpfanne von WMF

Mit einer Größe von 28 Zentimetern und einem Volumen von fünf Litern ist diese WMF-Pfanne ideal, wenn du für größere Runden kochen möchtest. Auch zur Zubereitung von Braten eignet sich dieses Modell optimal. Die Edelstahl-Pfanne kann mit allen gängigen Herdarten genutzt werden und ist backofenfest bis 180 Grad. Die Griffe werden während des Kochens nicht heiß, sodass du stets alles problemlos anpackst.

Allrounder: Wokpfanne mit Deckel von Michelangelo

Dieser Mehrzweck-Wok ist ein echter Alleskönner für deine Küche: Mit dem mitgelieferten Zubehör kannst du sie nicht nur zum Kochen und Braten, sondern auch zum Frittieren, Dampfgaren und Reis kochen verwenden. Auch im Set enthalten ist außerdem ein Glasdeckel. Der antihaftbeschichtete Wok ist bis zu 230 Grad ofenfest, kann jedoch nicht auf Induktionsherden genutzt werden.

 

Wofür braucht man einen Pfannendeckel?

Während man ohne Deckel die besten Ergebnisse beim Braten, Blanchieren und Pochieren erzielt, ist für viele andere Zubereitungsarten ein Deckel unerlässlich. So zum Beispiel zum klassischen Kochen, dem Dünsten, Dämpfen oder Schmoren. Denn nur bei geschlossenem Deckel kann die Flüssigkeit in der Pfanne optimal zirkulieren und so beispielsweise Gemüse schonend dünsten oder dämpfen oder ein besonders cremiges Risotto entstehen lassen.

Du merkst also schon: Wenn du einen passenden Deckel zu deiner Pfanne zu Hause hast, erweiterst du das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten enorm.

Doch damit nicht genug: Mit einem Deckel sparst du außerdem Strom, denn die Kochdauer wird verkürzt und weniger Wärme muss zugeführt werden. So wird ein Viertel weniger Energie bei der Zubereitung mit Deckel verbraucht.

Welche Arten von Pfannen gibt es außerdem?

Für spezielle Rezepte brauchst du manchmal mehr als nur eine Pfanne! Wir haben für dich noch weitere interessante Vergleiche zusammengestellt >>

gusseiserne Pfanne |  Edelstahlpfanne | Eisenpfanne | Aluguss-Pfanne| Bratpfannen 20cm | Pfanne mit Deckel | Immer nützlich: Pfannenwender |

 

Worauf du beim Kauf einer Pfanne mit Deckel achten solltest

Welche ist die richtige Pfanne mit Deckel für dich? Achte auf diese Kriterien, bevor du dich auf deine Bratpfannen-Shoppingtour machst!

Die Größe

Kleinere Pfannen mit einer Größe von 16 bis 20 cm sind ideal für Single-Haushalte oder kleinere Gerichte wie ein Rühr- oder Spiegelei am Morgen. Für Zwei-Personen-Haushalte sollte eine Pfanne ab 24 cm groß sein, während noch größere Pfannen ab 28 cm perfekt für Familien sind.

Die Form

Zunächst solltest du dich entscheiden, ob es eine eckige oder runde Pfanne sein sollte – je nachdem, wie viel Platz du in deiner Küche hast und welche Gerichte du mit deiner neuen Pfanne zubereiten möchtest. Ein weiteres relevantes Kaufkriterium ist die Tiefe der Pfanne: Wenn du gerne mit der Pfanne schmoren möchtest oder viele Gerichte mit Saucen zubereiten willst, könnte eine Schmorpfanne mit hohem Rand die richtige für dich sein.

Du bist Fan der asiatischen Küche? Dann solltest du einen Wok in Erwägung ziehen - damit schwenkst du die Lebensmittel nämlich besonders gut herum.

Das Material

Mit einer klassischen Aluminium- oder Edelstahlpfanne machst du in der Regel nichts falsch. Sie sind meist nicht allzu teuer, leicht zu reinigen und du kannst auch mit wenig Fett zum Anbraten ein leckeres Gericht zaubern. Pfannen aus Keramik sind dagegen besonders langlebig, hitzebeständig und kratzfester, dafür aber schwerer zu reinigen. 

Zum Weiterlesen:

Kategorie & Tags
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved