Kopenhagener mit Rhabarber-Kompott

0
(0) 0 Sterne von 5
Kopenhagener mit Rhabarber-Kompott Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 4 Scheiben (à 75 g)  tiefgefrorener Blätterteig 
  • 1   Vanilleschote 
  • 350 ml  Milch 
  • 50 Zucker 
  • 40 Hartweizen Grieß 
  • 250 Rhabarber 
  •     Speisestärke 
  •     Mehl 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Backpapier 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Blätterteigscheiben nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen und auftauen lassen. Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen. Milch, 25 g Zucker und Vanillemark aufkochen. Topf vom Herd ziehen und Grieß unter Rühren einstreuen. Einmal aufkochen, wieder vom Herd ziehen und zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen. In eine Schüssel füllen, direkt auf der Oberfläche mit Folie abdecken und kalt stellen.
2.
Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Rhabarber, 50 ml Wasser und 25 g Zucker bei mittlerer Hitze zu einem Kompott kochen. Eventuell mit Stärke abbinden. Auskühlen lassen.
3.
Je 2 Blätterteigscheiben aufeinanderlegen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils quadratisch (ca. 20 x 20 cm) ausrollen. Jede Teigplatte in 4 gleichgroße Quadrate (à ca. 5 x 5 cm) schneiden. Ecken jedes Quadrates zur Mitte einklappen und fest drücken. Mit einer Gabel mehrfach einstechen.
4.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Grießcreme kurz durchrühren und auf den Blätterteigteilchen verteilen. Rhabarberkompott daraufgeben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

8 Stück ca. :
  • 220 kcal
  • 920 kJ
  • 4g Eiweiß
  • 12g Fett
  • 24g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved