Kräuterbutter selber machen

3
(2) 3 Sterne von 5

Zu einem gegrilltem Baguette, neuen Kartoffeln oder einem ordentlichen Steak gehört Kräuterbutter einfach dazu! Wir zeigen dir, wie du aus wenigen Zutaten eine einfache Kräuterbutter selber machen kannst.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Auf Grillpartys ist Kräuterbutter ein Muss! Entdecke unsere besten Grillideen >>

Kräuterbutter - Rezept:

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Bund   frische Kräuter (z.B. Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, Kerbel) 
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 250 g   weiche Butter  
  •     Salz  

Zubereitung

5 Minuten
ganz einfach
1.
Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
2.
Butter, Kräuter und Knoblauch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel verkneten. Wichtig: Die Butter muss dafür wirklich weich sein, also rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen!
3.
Kräuterbutter mit Salz abschmecken. Bis zum Servieren zugedeckt kalt stellen.
4.
LECKER-Tipp: Forme die Kräuterbutter doch zu einer Rolle! Davon lassen sich ganz einfach einzelne Scheiben abschneiden. Gib die weiche Butter dazu auf einen Bogen Backpapier und forme sie mit den Händen zu einer gleichmäßigen Rolle. Kräuterbutter in das Papier einwickeln und im Kühlschrank fest werden lassen.
5.
Haltbarkeit: Im Kühlschrank bleibt selbstgemachte Kräuterbutter bis zu 2 Wochen haltbar. Länger halt sie sich im Gefrierfach: Dazu die Kräuterbutter in Backpapier gerollt im Ganzen oder in einer Eiswürfelform portionsweise einfrieren. So ist sie bis zu 10 Monate haltbar.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 315 kcal
  • 0 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 1 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved