Low Carb-Flammkuchen mit Lachs

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Diese neue Flammkuchen-Idee kommt ganz ohne Weizenmehl aus und überzeugt mit lockerem Quarkboden und würzig-frischem Belag. Unser einfaches Rezept für Low Carb-Flammkuchen!

Lowcarb
  • Zubereitungszeit:
    35 Min.
  • Wartezeit:
    10 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Neues Flammkuchen-Rezept mit weniger Kohlenhydraten

Du liebst Flammkuchen, möchtest dich aber Low Carb ernähren? Dann solltest du dir dieses Rezept merken! Statt mit Weizenmehl bereiten wir den Flammkuchenteig aus Quark, Eiern, Käse und einer kohlenhydratarmen Mehl-Alternative zu. Auf dem Quarkboden verstreichen wir eine leichte Meerrettichcreme, gebratene Champignons und geräucherten Lachs. Lecker, leicht und ganz einfach gemacht!

Backen mit Leinmehl - unkompliziert und Low Carb!

Leinmehl ist ein super Mehl-Ersatz. Es wird aus entölten und gemahlenen Leinsamen hergestellt und hat im Vergleich zu herkömmlichen Mehlsorten kaum Kohlenhydrate. Darüber hinaus ist es glutenfrei und reich an Proteinen. Du kannst es sowohl als veganen Ei-Ersatz als auch als pflanzliches Gelier- oder Bindemittel für Saucen, Suppen oder Desserts verwenden. Somit ist es ideal für die Low Carb-Ernährung, zum Backen und Kochen.

Leinmehl* findest du in vereinzelten Drogeriemärkten, Biomärkten oder online. Weitere Tipps für Low Carb-Produkte findest du außerdem hier.

Hier findest du unsere besten Low Carb-Abendessen >>

Low Carb-Flammkuchen - das einfache Rezept:

Zutaten

Portionen

2 Eier (Gr. M)

100 g Magerquark

20 g Leinmehl

Salz

Pfeffer

130 g geriebener Gouda (30% Fett)

100 g Créme légère

1 TL Meerrettich

30 g Rucola

4 Champignons

3 EL Olivenöl

Zitronenpfeffer

50 g Räucherlachs

Dill (nach Belieben)

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Für den Boden Eier trennen und das Eigelb in eine große Schüssel geben, Eiweiß beiseitestellen. Quark, Leinmehl, Salz, Pfeffer und 100 g Käse zum Eigelb geben und gründlich vermengen.

2

Eiweiß mit einem Handmixer steif schlagen und vorsichtig unter die Quark-Eigelb-Masse heben.

3

Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig auf dem Backblech verteilen und glattstreichen. Teig 10-15 Minuten bei 180° C backen.

4

Für den Belag Crème légère und Meerrettich in einer kleinen Schüssel miteinander verrühren. Rucola waschen und trocken schütteln. Champignons putzen, in Scheiben schneiden und in Öl anbraten. Mit 1 Prise Zitronenpfeffer würzen und beiseitestellen. Lachs in Stücke schneiden. Dill waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

5

Quarkboden aus dem Ofen nehmen und gleichmäßig mit der Meerrettich-Creme bestreichen, anschließend mit Champignons, Lachs und Rucola belegen. Restlichen Käse darüberstreuen und Dillblätter darauf verteilen.

6

Flammkuchen ca. 5-8 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist.

Nährwerte

Pro Portion

  • 646 kcal
  • 36 g Eiweiß
  • 53 g Fett
  • 6 g Kohlenhydrate