Low Carb-Spaghetti - die besten Rezepte und Produkte

Wer sich kohlenhydratarm ernähren möchte, kommt mit seiner heißgeliebten Pasta aus Hartweizen leider nicht weit. Glücklicherweise gibt es Low Carb-Spaghetti - eine leckere Alternative zu klassischen Nudeln. Wir stellen dir zwei Varianten zum Selbermachen, Produkte zum Kaufen und viele Rezept-Ideen vor.

Low Carb-Spaghetti selber machen: Süßkartoffel-Spaghetti mit Cashewsoße
Low Carb-Spaghetti aus Gemüse mit cremiger Soße: kohlenhydratarm und lecker, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Was sind Low Carb-Spaghetti?
  2. Low Carb-Spaghetti selber machen
  3. Rezepte für Low Carb-Spaghetti Bolognese
  4. Low Carb-Spaghetti kaufen - Produkte und Tipps
 

Was sind Low Carb-Spaghetti?

Low Carb-Spaghetti klingen erst einmal paradox, schließlich kommen klassische Spaghetti aus Hartweizen nicht kohlenhydratarm daher. Low Carb-Spaghetti meint daher Nudeln ohne Kohlenhydrate, die auf Basis von Pflanzen oder Gemüse hergestellt werden. Die Alternativen sehen dann aus wie klassische Spaghetti, enthalten aber viel weniger bis gar keine Kohlenhydrate. Ideal für eine ausgewogene Low Carb-Ernährung.

Die beliebteste Alternative zu Hartweizen-Pasta sind Gemüsenudeln. Aber hast du auch schon mal Quarknudeln ausprobiert? Du kannst sie genau wie Gemüsenudeln einfach selber machen. Neben diesen DIY-Varianten, gibt es mittlerweile aber auch fertige Spaghetti aus Sojabohnen, Linsen- oder Kichererbsen zu kaufen.

 

Low Carb-Spaghetti selber machen

Wir stellen dir zwei Varianten für selbstgemachte Low Carb-Spaghetti vor, die du mit wenig Aufwand zuhause selber machen kannst. 

1. Gemüse-Spaghetti

Möhre, Süßkartoffel, Kohlrabi, rote Bete oder Pastinake sind ideal für Low Carb-Spaghetti. Besonders lecker und kohlenhydratarm sind Zoodles, Nudeln aus Zucchini. Alles, was du für Gemüsenudeln benötigst, ist frisches Gemüse deiner Wahl und ein Spiralschneider, um das Gemüse in die typische Spaghettiform zu schneiden. Alternativ kannst das Gemüse auch mit einem scharfen Messer oder einem Sparschäler in dünne lange Streifen schneiden.

Gemüse-Spaghetti für 4 Portionen - so geht's:

Ca. 1 kg Gemüse waschen, putzen und mit Spiralschneider, Messer oder Sparschäler in Spaghettistreifen schneiden. Low Carb-Spaghetti 3-5 Minuten in kochendes Salzwasser geben oder kurz in der Pfanne andünsten und bissfest garen. Nach Belieben mit Soße, Pesto oder als Salat servieren.
>> In Kombination mit Salat, Fisch oder Fleisch kannst du die Gemüsemenge auf 600 - 700 g reduzieren.

Unser Tipp: Für mehr Abwechslung auf dem Teller kannst du auch zwei Gemüsesorten miteinander kombinieren, zum Beispiel Möhre und Zucchini. Das "Nudelwasser" der Gemüse-Spaghetti eignet sich außerdem prima für einen würzigen Soßen-Ansatz: einfach beim Abgießen auffangen und weiterverwenden.

2. Quarknudeln mit Guarkernmehl

Quark, Parmesan, Eier und Guarkernmehl - vielmehr benötigst du nicht, um eine ziemlich geniale Low Carb-Pasta zu machen. Quarknudeln ähneln klassischer Pasta nicht nur im Aussehen, auch die Konsistenz und der Geschmack sind dem Original aus Hartweizen sehr ähnlich. Da der Teig für die Pastamaschine zu zart ist, solltest du ihn nur ausrollen und vorsichtig in Streifen schneiden. Damit die Quarknudeln nicht zerfallen, schneide sie ruhig etwas breiter - eher zu Tagliatelle als zu Spaghetti.

Quarknudeln für 4 Portionen - so geht's:

  1. 60 g Parmesan fein in eine große Schüssel reiben. 500 g Magerquark, 100 g Guarkernmehl und 4 Eier (Gr. M) dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Knethaken des Handrührgerats zu einem homogenen und geschmeidigen Teig verkneten. Teigkugel formen, in Folie wickeln und für 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Teig vierteln und vorsichtig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie sehr dünn ausrollen. In ca. 8 mm breite Streifen schneiden. Wiederholen bis Teig aufgebraucht ist, dabei Teigreste immer wieder verkneten. 
  3. Salzwasser zum Kochen bringen und vom Herd ziehen. Quarknudeln im Wasser ziehen lassen, bis sie nach oben steigen (ca. 1 Minute). Vorsichtig abgießen und abtropfen lassen. 

>> Ein weiteres Rezept für Low Carb-Nudeln und viele weitere kohlenhydratarme Sattmacher-Rezepte findest du in der aktuellen LECKER Low Carb!

 

Rezepte für Low Carb-Spaghetti Bolognese

Würzige Bolognese ist die ideale Ergänzung zu Low Carb-Spaghetti, schließlich enthalten Hackfleisch und Tomaten sehr wenig Kohlenhydrate und dafür umso mehr Proteine und Vitamine.

Entscheidest du dich für Geflügel-Bolognese sparst du pro Portion sogar noch etwas mehr Fett und Kohlenhydrate. In Kombination mit Zucchini-Spaghetti und mediterranen Gewürzen entsteht so ein schnelles und leichtes Low Carb-Abendessen für jeden Tag:

 

Low Carb-Spaghetti kaufen - Produkte und Tipps

Wir stellen dir vier leckere Produkte für Low Carb-Spaghetti vor, die du dir ganz einfach online bestellen kannst. Hier ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei:

Perfekt zum Einstieg: Low Carb-Spaghetti von Planet Plant-Based

Das 3er-Set von Planet Plant-Based ist perfekt für alle, die sich einmal durch verschiedene Low Carb-Alternativen probieren wollen: Neben leckerer Edamame- und Black Bean-Spaghetti kommen wir auch noch in den Genuss von Fettuccini auf Edamame-Basis. Dank ihres hohen Ballaststoffgehalts sind diese auf Soja-Bohnen basierenden Pasta-Sorten sehr sättigend und gut für unsere Verdauung. 

Die milde Alternative: Vitaquell Soja-Spaghetti

Fettarm und reich an Eiweiß: Die Soja-Spaghetti von Vitaquell sind perfekt für deine Low Carb-Ernährung! Ihr Eigengeschmack ist sehr mild, wem Black Bean- oder Linsen-Spaghetti also einen Tick zu intensiv schmecken, ist mit dieser Alternative zu herkömmlichen Spaghetti sehr gut beraten.

Perfekt für Bolognese: Spaghetti aus roten Linsen von Barilla 

Mildes, nussiges Aroma trifft auf eine extra Portion Eisen: Das sind die Spaghetti aus roten Linsen von Barilla. Und der perfekte Partner für diese Low Carb-Alternative? Eine leckere Bolognese!

Kichererbse mal anders: Spaghetti aus Kichererbsen von Explore Cuisine

Bei Kichererbsen denken wir an Hummus oder ein würziges Curry – und dank der Spaghetti von Explore fortan auch an Pasta! Geschmackstechnisch erinnern sie uns an die nussigen Spaghetti aus roten Linsen, die Konsistenz ist jedoch noch einen Tick bissfester.  

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema Low Carb

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved