Süßkartoffel - der wärmeliebende Alleskönner

Etwas irreführend ist ihr Name, denn die Süßkartoffel hat mit der heimischen Kartoffel nichts gemein. In der Küche verleiht Ihr süßliches Aroma herzhaften und süßen Speisen eine besonders köstliche Note.

Süßkartoffeln sind auch in Deutschland sehr beliebt.
Süßkartoffeln sind auch in Deutschland sehr beliebt.

 

Süßkartoffel - Herkunft:

Beheimatet ist die Süßkartoffel in Mittel- und Südamerika. Zudem wird sie sie in vielen wärmeren Ländern wie Spanien, Portugal und Italien angebaut. Während der Herbstmonate findet man im Supermarkt und auf Märkten aber auch Süßkartoffeln von regionalen Bauern.

 

Süßkartoffel - Einkauf/Saison:

Die wärmeliebende Süßkartoffel wird das ganze Jahr über geerntet. Unter der Schale ist die Knolle weiß, gelb bis hin zu tieforange. Je heller das Fruchtfleisch, desto trockener, je dunkler, desto weicher und süßer ist es. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Süßkartoffel keine feuchten Stellen aufweist und sich fest anfühlt.

 

Süßkartoffel - Verwendung:

Gekocht, gebacken oder gebraten – die Süßkartoffel lässt sich in der Küche vielseitig anwenden. Süß und nussig im Geschmack, erinnert sie leicht an Kastanie und Kürbis. Gern wird die Knolle zu Suppen, Püree oder in Gratin verarbeitet und in Süßspeisen verwendet. Außerdem stellt man aus ihr Spirituosen, Sago und Stärke her. Ein besonders aktueller Trend sind Süßkartoffel-Pommes, die mit leckeren Soßen serviert werden und Süßkartoffel-Currys.

 

Süßkartoffel - Aufbewahrung:

Da die Süßkartoffel einen sehr hohen Wassergehalt hat, ist sie nicht lange lagerfähig. Am besten bewahrt man sie in dunklen, kühlen und trockenen Räumen und nicht unter fünf Grad auf.

 

Süßkartoffel - Ernährung:

Neben Wasser besteht die Süßkartoffel hauptsächlich aus Kohlenhydraten. Sie ist besonders reich an Vitamin E, B und C und hat einen hohen Gehalt an Betakarotin, ist aber mit 108 kcal/452 kJ pro 100 Gramm recht kalorienreich.
Aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts im Vergleich zur Kartoffel sind sie eine gesunde Alternative, um länger satt zu bleiben.
In der Schale der Süßkartoffel befindet sich die Substanz Caiapo, bekannt geworden durch eine Region in Japan. Diese Substanz ist blutzuckersenkend und wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus.
Gut zu wissen: Auch die NASA hat die wertvollen Inhaltsstoffe der Süßkartoffel erkannt und nutzt sie als Nahrungsmittel für Weltraumexpeditionen. 

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved