Office-Kartoffelsalat mit leichtem Gurkendressing und Hüttenkäse-Tsatsiki

Aus LECKER 5/2016
4
(4) 4 Sterne von 5

Einmal kochen, zweimal genießen: Da bleibt locker eine Portion Kartoffelsalat mit Hüttenkäse-Tsatsiki fürs Büro übrig. Tipp: Den Spinat extra packen, sonst fällt er zusammen.

Zutaten

Für  Personen
  • 1 kg   neue Kartoffeln  
  • 1   Salatgurke  
  • 4 EL   heller Balsamico-Essig  
  • 1 EL   mittelscharfer Senf  
  • 200 g   Kefir  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 1 Bund   Schnittlauch  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 200 g   Hüttenkäse  
  • 100 g   junger Spinat  

Zubereitung

40 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale in kochendem Wasser ca. 20 Minuten garen. Abgießen, abschrecken und abkühlen lassen.
2.
Für das Dressing Gurke schälen. Ca. die Hälfte der Gurke in grobe Stücke schneiden und in einen hohen Rührbecher geben. Essig und Senf zufügen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Kefir gut unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Unterrühren, Dressing kalt stellen.
3.
Für den Tsatsiki Knoblauch schälen und fein hacken. Übrige Gurke längs halbieren und entkernen. Gurke reiben. Hütten­käse, Gurke und Knoblauch verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, kalt stellen.
4.
Spinat verlesen, waschen, abtropfen lassen. Kartoffeln in Scheiben schneiden, mit Dressing mischen. 50 g Spinat unter die Hälfte Kartoffelsalat heben. Rest am nächsten Tag getrennt mitnehmen. Tsatsiki dazu essen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 460 kcal
  • 28 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 69 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved