Tagliatelle mit Lachs in Erbsen-Minz-Soße

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 5–6 Stiel(e)   Minze  
  • 300 g   Lachsfilet (ohne Haut) 
  • 400 g   Bandnudeln (z. B. Tagliatelle) 
  • 2–3 EL   Olivenöl  
  • 200 g   TK-Erbsen  
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 1/8 l   Weißwein  

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
3–4 l Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Minze waschen, trocken schütteln. Blättchen abzupfen und grob hacken.
2.
Lachs abspülen, trocken tupfen und evtl. entgräten. Lachs würfeln. Nudeln in das kochende Wasser geben und ca. 6 Minuten garen. Ab und zu umrühren, damit sie nicht zusammenkleben.
3.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Lachswürfel zufügen und unter vorsichtigem Wenden 2–3 Minuten braten. Minze kurz mitdünsten.
4.
Erbsen zum Lachs geben. Zitronensaft und Wein angießen. Alles aufkochen und ca. 2 Minuten weiterköcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
5.
Kurz vor Ende der Garzeit eine Nudel probieren. Hat sie im Kern noch Biss, ist sie gar. 6–8 EL Nudelwasser zum Lachs geben. Die Nudeln abgießen.
6.
Nudeln im Topf oder gleich in einer großen Servierschüssel mit der Lachs-Erbsen-Soße mischen. Evtl. nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved