Aquafaba - so machst du veganen Eischnee

Du liebst vegane Kuchen und Desserts? Dann solltest du Aquafaba ausprobieren! Auf rein pflanzlicher Basis ist es der beste Eischnee-Ersatz. Wir erklären, wie du den veganen Schaum ganz einfach selber herstellen kannst. 

Aquafaba
Aquafaba entsteht auf rein pflanzlicher Basis, Foto: iStock / violleta
Inhalt
  1. Aquafaba - was ist das?
  2. Wie macht man Eischnee aus Aquafaba?
  3. Wieviel Aquafaba ersetzt ein Ei?
  4. Wie lange ist Aquafaba haltbar?
 

Aquafaba - was ist das?

Übersetzt ist Aquafaba nichts anderes als Bohnenwasser: Es setzt sich aus den lateinischen Begriffen "Aqua" für Wasser und "Faba" für Bohne zusammen, bezeichnet aber allgemein das Wasser für Hülsenfrüchte, wie Kichererbsen, Linsen oder Bohnen. Besonders verbreitet ist die Verwendung von Kichererbsenwasser. Schlägt man dieses für mehrere Minuten auf, entsteht ein weißer, cremiger Schaum. Die Konsistenz gleicht der von Eischnee und kann daher ideal für vegane Kuchen, Desserts und Co. verwendet werden. 

Aquafaba ist außerdem ein nachhaltiger Ei-Ersatz, denn bei der Zubereitung von Rezepten mit Kichererbsen kannst das aufgefangene Wasser aus Glas oder Dose so noch weiterverwenden.

 

Wie macht man Eischnee aus Aquafaba?

Die Herstellung von veganem Eischnee ist ganz einfach. Neben Kichererbsenwasser benötigst du nur noch einen geeigneten Mixer und ein Rührgefäß. Zum Schlagen eignen sich am besten Metallschüsseln. Wichtig ist, dass alle Utensilien fettfrei sind, da der Eischnee sonst nicht fest wird. 

Diese Zutaten benötigst du:

So geht's Schritt für Schritt:

Kichererbsen durch ein Sieb gießen und das Bohnenwasser auffangen. 150 ml Aquafaba abmessen und zusammen mit Zitronensaft, Weinsteinpulver oder Backpulver in einen Rührbecher oder in eine Küchenmaschine geben. So lange schlagen, bis eine dicklich-weiße, cremige Masse entsteht. Das kann je nach Leistung des Mixers 5-10 Minuten dauern.

 

Wieviel Aquafaba ersetzt ein Ei?

Möchtest du Eischnee durch die vegane Variante ersetzen, solltest du beachten: 2 EL Aquafaba ergeben etwa ein aufgeschlagenes Eiweiß. Mit diesem Tipp lassen sich alle Rezepte mit Eischnee einfach in eine vegane Variante umwandeln. Bei der Zubereitung von Kuchen oder Desserts solltest du darauf achten, heiße Flüssigkeiten am besten erst auskühlen zu lassen. Der Eischnee kann sonst beim Unterheben schnell zusammenfallen!

Gut zu wissen: Der Eigengeschmack von Aquafaba rückt durch die Zugabe von Zucker, Salz und weiteren Zutaten in den Hintergrund. Im fertigen Kuchen oder Dessert ist die Bohne also nicht mehr herauszuschmecken!

Aquafaba für Baiser, Macarons und Marshmallow-Creme

Kichererbsenwasser für etwa 3-4 Minuten aufschlagen, bis es cremig ist. Dann die im Rezept angegebene Menge Puderzucker einrieseln lassen. Evtl. Vanilleessenz dazugeben und veganen Eischnee für weitere 5 Minuten schlagen, bis er schön glänzt.

 

Wie lange ist Aquafaba haltbar?

Aquafaba sollte möglichst luftdicht in einem verschlossenem Behälter aufbewahrt werden und hält sich so etwa 5-7 Tage lang im Kühlschrank. Mache vor dem Aufschlagen am besten eine kurze Geruchsprobe - riecht es nach verdorbenen Bohnen, solltest du es entsorgen! Um Aquafaba auf Vorrat zu haben, kannst du es in Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren. So ist es bis zu 3 Monate haltbar.

Rezepte

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved