Coleslaw selber machen - das klassische Rezept

Cremig, knackig und unvergleichlich lecker: Coleslaw, der amerikanische Krautsalat, ist ein echter Klassiker, der auch hierzulande viele Fans hat. Zu Recht! Wir zeigen die einfache Zubereitung und verraten leckere Rezept-Varianten. 

Klassischer Coleslaw - Rezept
Amerikanischer Coleslaw ist die ideale Grillbeilage, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Was ist Coleslaw?
  2. Coleslaw - Zutaten für 6 Personen
  3. Coleslaw zubereiten - Schritt für Schritt
  4. Wozu schmeckt selbst gemachter Coleslaw?
  5. Wie lange ist Coleslaw haltbar?
 

Was ist Coleslaw?

Coleslaw ist die amerikanische Variante des Krautsalats. Sie unterscheidet sich von unserem Klassiker dadurch, dass die Salatsoße mit Mayonnaise und saurer Sahne zubereitet wird und dem Salat so eine cremige Konsistenz verleiht. Neben Weißkohl gehören in den Coleslaw klassischerweise auch Möhren.

 

Coleslaw - Zutaten für 6 Personen

 

Coleslaw zubereiten - Schritt für Schritt

Coleslaw: geschnittenen Weißkohl mit den Händen durchkneten
Das Kneten des Kohls zerstört die Zellstruktur, macht ihn mürber und bekömmlicher, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
  1. Die äußeren Blätter des Kohls entfernen. Kohl waschen, vierteln und den Strunk keilförmig herausschneiden. Kohlviertel längs halbieren und mit einem scharfen Küchenmesser oder dem Gemüsehobel in feine Streifen schneiden. Kohl in einer großen Schüssel mit 1 TL Salz mischen und mit den Händen ca. 5 Minuten durchketen.
  2. Möhren putzen, schälen und grob reiben. Zwiebel schälen und fein würfeln. Beides zum Kohl geben und untermischen.
  3. Für das Salatdressing saure Sahne, Mayonnaise, Essig, 2 TL Salz, 1 TL Pfeffer und 1 EL Zucker verrühren. Soße zum Salat geben und gut untermischen. Coleslaw zugedeckt mindestens 4 Stunden kalt stellen. 
  4. Coleslaw vor dem Servieren eventuell nochmals mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
 

Wozu schmeckt selbst gemachter Coleslaw?

Der amerikanische Krautsalat ist die ideale Beilage zu Spareribs, Chicken Wings, Pulled Pork und Burgern und schmeckt hervorragend zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse.  Als Partysalat, den man sehr gut vorbereiten kann, schmeckt Coleslaw wunderbar mit einer Scheibe Fladenbrot oder Ciabatta.

 

Wie lange ist Coleslaw haltbar?

Wenn du selbst gemachten Coleslaw in einem gut verschließbaren Behälter im Kühlschrank aufbewahrst, hält er sich 2-3 Tage. Spätestens dann sollte er verzehrt werden.

Rezepte

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Frühling
Im Sommer
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved