Vegane Zimtsterne

4.875
(8) 4.9 Sterne von 5

Der Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen gelingt auch ganz ohne Ei! Wie einfach das geht, zeigen wir dir in unserem Rezept für vegane Zimtsterne.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Wir garnieren unsere veganen Zimtsterne gerne noch mit einer Prise Zimt oder ein paar Klecksen Mokka-Guss. Dafür rührst du einfach die doppelte Menge Zuckerguss an und bereitest die Hälfte davon mit starkem Kaffee statt Zitronensaft zu.

Noch mehr vegane Plätzchen gibt's hier >>

Vegane Zimtsterne - Rezept:

Zutaten

Für  Stück
  • 100 g   gemahlene Haselnüsse  
  • 75 g   gemahlene Mandeln  
  • 120 g   Puderzucker  
  • 1 EL   Zimt  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2 EL   Zitronensaft  

Zubereitung

35 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
leicht
1.
Haselnüsse, Mandeln, 60 g Puderzucker, Zimt und Salz vermischen. 1 EL Zitronensaft und 2 EL Wasser dazugeben und alles mit den Händen oder mit den Knethaken des Handmixers zu einem klebrigen Keksteig verarbeiten.
2.
Teig zu einem flachen Fladen formen, fest in Frischhaltefolie wickeln. Mindestens 1 Std. in den Kühlschrank legen, damit er sich gut verarbeiten lässt und nicht zu weich ist.
3.
Teigfladen auf Frischhaltefolie ca 0,6 cm dick ausrollen. Mit einem Stern-Ausstecher (ca. 4 cm Ø) Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) 6-8 Minuten backen. Zimtsterne ein paar Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen. Auf ein Kuchengitter legen, auskühlen lassen.
4.
Für die Glasur 60 g Puderzucker, 1 EL Zitronensaft (oder Wasser) zu einer dickcremigen Paste verrühren. Die abgekühlten Zimtsterne mit der Glasur bestreichen, vollständig trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved