Fenchel zubereiten - so schmeckt er gebraten, gekocht und roh

Fenchel zubereiten
Fenchel lässt sich in der Küche sehr vielfältig zubereiten, Foto: Food & Foto Experts

Wer Fenchel bisher nur im Tee kannte, sollte ihn unbedingt auch in der Küche einsetzen. Die Gemüse-Knolle mit dem leichten Anis-Aroma kann sowohl roh als auch gekocht oder gebraten gegessen werden. Vom Schälen bis hin zu leckeren Rezeptideen erfährst du hier mehr übers Fenchel zubereiten. 

 

Fenchel richtig schälen - Schritt 1:

Ob als Salat, gebraten oder gekocht - damit Fenchel schmeckt, sollte er vorher immer gewaschen und geschält werden. Schneide oben und unten die Enden des Fenchels ab, und entferne gegebenenfalls die äußere Schale. Ist der Fenchel ganz frisch, kann diese auch dran bleiben.

 

Fenchel richtig schälen - Schritt 2:

Strunk des Fenchels entfernen
Ist der Fenchel geviertelt, lässt sich der Strunk einfach wegschneiden, Foto: Food & Foto Experts

Schneide den Fenchel anschließend in Viertel. Auf diese Weise kannst du den harten Strunk mit einem Messer ganz leicht entfernen. Je nachdem, was du mit dem Fenchel vorhast, kannst du ihn anschließend roh vernaschen oder weiter zerkleinern. 

 

Fenchel roh essen 

Die grüne Knolle entfaltet im rohen Zustand ihr volles Aroma: Die ätherischen Öle sorgen für einen frischen Anis-Geschmack und das weiche Fleisch im Herzen der Knolle ist besonders zart. Beste Voraussetzungen, das Gemüse als gesunden Snack immer griffbereit zu haben. 

Auch im Salat schmeckt roher Fenchel hervorragend und sorgt für ordentlich Biss. Vorausgesetzt, er wurde richtig geschält und in mundgerechte Stücke zerteilt. Vor allem mit Nüssen, filetierten Orangen und Fisch wie Lachs oder Garnelen ist Fenchelsalat ein echter Genuss. 

 

Fenchel in der Pfanne zubereiten

Fenchel panieren und anschließend braten
Fenchel in Scheiben schneiden, panieren und anbraten, Foto: Food & Foto Experts

Wie jedes andere Gemüse kann auch Fenchel mit etwas Öl prima in der Pfanne angebraten werden. Geschmacklich eignet sich Olivenöl zum Braten am besten. Einen Klassiker solltest du außerdem auf jeden Fall ausprobieren: Fenchel-Antipasti aus der Pfanne. Dazu den Fenchel, mit einem Messer oder Hobel in Scheiben schneiden, kurz in etwas Mehl wenden und in der Pfanne anbraten. 

 

Fenchel aus dem Ofen 

Fenchel aus dem Ofen
Mediterranes Gemüse vom Belch - da darf Fenchel nicht fehlen, Foto: Food & Foto Experts

Einfacher kannst du in den Genuss von gebackenem Fenchel nicht kommen: Lege die geviertelten Stücke zusammen mit anderem Gemüse wie Tomaten und Paprika und einigen Zweigen Thymian auf ein Backblech. Etwas Salz, Pfeffer und Öl drübergeben und anschließend ca. 20-30 Minuten goldbraun backen. Das Gemüse aus dem Ofen ist eine leckere Gemüsebeilage, über die sich auch Gäste freuen. 

 

Fenchel im Ratatouille 

Fenchel im Ratatouille
Fenchel sorgt für feines Aroma - auch im Ratatouille, Foto: Food & Foto Experts

In klassisches Ratatouille kommen Tomaten, Auberginen, Zucchini, Paprika, Knoblauch und Zwiebeln - keine Spur von Fenchel. Dabei sorgt das feine Aroma der weiß-grünen Knolle für einen einmaligen Geschmack im Ratatouille. Schneide den Fenchel einfach in kleine Stücke und schwitze ihn zusammen mit den Zwiebeln im Öl an, noch bevor das restliche Gemüse dazu kommt. 

 

Probiere auch diese leckeren Rezepte mit Fenchel:

 

Video-Tipp

Wie du Ratatouille selber machst, erfährst du in unserem Rezept >>>

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved