Gänsebrust im Backofen garen - so geht's

Knusprige Haut und zartes Fleisch - so muss die perfekte Gänsebrust sein. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie das beliebte Weihnachtsessen im Backofen zubereitet wird und garantiert gelingt.

Toll für kleinere Runden: Wenn ein ganzer Braten einfach zu viel ist, du deinen Gästen aber gerne Gans servieren möchtest, ist Gänsebrust ideal. Serviert mit Rotkohl und Klößen werden davon vier Gäste satt.

 

Gänsebrust im Backofen - Zutaten für 4 Portionen:

  • 850 g Gänsebrust
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Apfel
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 2 TL weiße Pfefferkörner
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Geflügelfond
  • 300 ml Wasser
 

Gänsebrust im Backofen garen - Schritt für Schritt:

  1. Die Pfefferkörner im Mörser zerstoßen oder mit einer Mühle mahlen. Die Gänsebrust in eine große Auflaufform oder einen Bräter legen und mit Pfeffer, Salz und Thymian einreiben.
  2. Den Apfel vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in Würfel schneiden. Die Apfelstücke in der Form verteilen. Zwiebeln schälen, vierteln und ebenfalls in der Form verteilen. 
  3. Wasser über Äpfel und Zwiebeln in die Auflaufform gießen. Die Gänsebrust im Ofen bei 160 °C für 90 Minuten backen. Die Gänsebrust aus dem Ofen nehmen, mit  der Flüssigkeit vom Boden der Form begießen und über Nacht kalt stellen.
  4. Am nächsten Tag das erkaltete Fett entfernen und die Gänsebrust bei 160 °C 30 Minuten garen. Den Braten mit Geflügelfond übergießen. Bei 160 °C für weitere 30 Minuten backen.

 

Wie wird die Haut schön knusprig?

Mit knuspriger Haut schmeckt die Gänsebrust gleich doppelt so gut. Die gelingt am besten, wenn du sie beim Garen  von Zeit zu Zeit mit dem Bratensaft, der sich sammelt, übergießt. Zusätzlich kannst du die Gänsebrust mit Geflügelfond begießen.

 

Was schmeckt zu Gänsebrust aus dem Ofen?

Die klassischen Beilagen zur Weihnachtsgans sind Kartoffelklöße und Rotkohl. Wer hier variieren möchte, serviert zum kräftigen Geflügelfleisch Herzoginkartoffeln, Kroketten oder Rosenkohl.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved