Klassisches Kalbskotelett

3.555555
(27) 3.6 Sterne von 5
Klassisches Kalbskotelett Rezept

Am Knochen gart Fleisch besonders saftig! Deshalb kommt das Kalbskotelett in seiner ganzen Pracht in die Pfanne, wo Röstaromen, Knoblauch und Kräuter es zum einfachen Gourmetgericht machen.

Kalbskotelett - feiner Klassiker aus der Pfanne

Warum die Zubereitung von Fleisch in der gehobenen Gastronomie zur Königsdisziplin gehört, können wir uns beim Blick auf das ausgezeichnete und einfach zuzubereitende Kalbskotelett auch nicht erklären. Mit unserem Rezept ist das jedenfalls für Hobbyköche kein Problem - und obendrein ein tolles Fleischgericht, das auch für Gäste raffiniert genug ist.

Kalbskotelett richtig zubereiten - so geht's!

Wir braten das Kotelett zunächst in der Pfanne scharf an, damit sich aromatische Röstaromen bilden und lasses es garen wir es im Anschluss mit Kräutern im Backofen fertig garen. So erreicht es deinen bevorzugten Gargrad ganz ohne zu verbrennen. Um festzustellen, ob das Fleisch noch blutig, rosa oder durchgegart ist, kannst du mit dem Daumen leicht auf das Fleisch mittig am Kotelett in Knochennähe drücken. Hier braucht das Fleisch am längsten zum Garen. Je größer beim Drucktest der Widerstand ist, desto garer ist das Kalbskotelett.

Einfacher geht's mit einem Fleischthermometer, mit dem du an der dicksten Stelle des Koteletts die Kerntemperatur bestimmst. Wir empfehlen eine Temperatur von 58-59 °C, dann ist das Fleisch leicht rosa und besonders zart. Ab 60-65 °C ist das Kotelett durchgebraten.

Das schmeckt zum klassischen Kalbskotelett:

Ein hochwertiges Stück Fleisch braucht nicht viel Chichi aus dem Gewürzregal. Ein bisschen Thymian, Salz, Pfeffer, karamellisierter Knoblauch und schon steht der Klassiker sehr gut da. Das Kotelett servieren wir bevorzugt auf geschmorten Zwiebeln und ein bisschen Baguette. Alternativ schmecken Rosmarinkartoffeln, geschmorte Tomaten oder saisonales Gemüse.

Zutaten

Für Personen
  • 1 kg  Zwiebeln 
  • 6 Stiel(e)  Majoran 
  • 12 Stiel(e)  Thymian 
  • 3 EL  Butter 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 250 ml  trockener Weißwein 
  • 150 ml  Gemüsebrühe 
  • 4   Knoblauchzehen 
  • 1 TL  Zucker 
  • 2   Kalbskoteletts (à ca. 450 g) 
  • 2 EL  Butterschmalz 
  • 2 EL  Crème fraîche 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Majoran und Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. 2 EL Butter in einem flachen Topf erhitzen. Zwiebeln darin ca. 5 Minuten glasig andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und 1/3 des Thymians kräftig würzen. Mit Wein und Brühe ablöschen. Aufkochen und Zwiebeln im geschlossenen Topf ca. 25 Minuten weich schmoren.
2.
Inzwischen Knoblauch schälen und halbieren. 1 EL Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen. Knoblauch darin ca. 4 Minuten unter Wenden braten. Mit Salz würzen. Mit Zucker bestreuen, karamellisieren und aus der Pfanne nehmen.
3.
Fleisch trocken tupfen und mit Salz würzen. Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne oder einem flachen Bräter erhitzen. Koteletts darin ca. 10 Minuten unter Wenden braten. Mit übrigem Thymian, bis auf etwas zum Garnieren, und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten rosa garen.
4.
Crème fraîche unter die Zwiebeln rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebeln, Kalbskoteletts und Knoblauch anrichten. Mit Thymian garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 530 kcal
  • 44 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved