Steak grillen - so wird's perfekt!

Steak grillen
Gute Qualität und das richtige Timing sind beim Steak Grillen wichtig, Foto: Food & Foto Experts

Wir zeigen dir, wie du das perfekte Steak grillen kannst. Wenn du unsere Tipps und Tricks beachtest und vorher weißt, welchen Garpunkt dein Fleisch haben soll, kann gar nichts mehr schiefgehen. Bye, bye Schuhsohle!

 

Steak grillen Schritt 1 – die Vorbereitung:

Der erste Schritt zur Zubereitung eines saftigen Steaks ist es, das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit es bis zum Grillen Zeit hat Raumtemperatur anzunehmen. Da eine hohe Hitzezufuhr ebenfalls wichtig ist, sollte der Elektro- oder Gasgrill gut vorgeheizt werden. Auch der Holzkohlegrill sollte schön heiß sein - dann färbt sich die Kohle weißlich. Pinsle das Rost außerdem mit einem besonders hitzebeständigen Öl, zum Beispiel Rapsöl, ein - so bleibt nichts daran hängen.

Sind Rumpsteaks, Filetsteaks, Rib-Eye-Steaks und Co. von guter Qualität, müssen sie nicht mariniert werden – das Fleischaroma ist köstlich und sollte hier im Mittelpunkt stehen. Schneide das Fleisch für die Steaks mindestens fingerdick und ritze, wenn vorhanden, den Fettrand mehrfach ein. Würze das Fleisch noch nicht, das würde dem Fleisch Flüssigkeit entziehen.

 

Steak grillen Schritt 2 – auf dem Grill:

Steak wenden
Wenn sich das Steak gut vom Rost löst, kann es das erste Mal gewendet werden, Foto: Dirk Vonten - Fotolia

Damit das feine Fleisch genug Hitze abbekommt, aber auch nicht verbrennt, ist die richtige Grillhöhe entscheiden. Da jeder Grill verschieden ist hilft hier nur ausprobieren. Wende das Fleisch unbedingt mit einer Zange und nicht mit einer Fleischgabel, da sonst Fleischsaft verloren geht. Optimalerweise drehst du das Steak alle 90 Sekunden auf die andere Seite, bis die gewünschte Garstufe erreicht ist - so entsteht die herrliche Kruste. Weiter unten siehst du die Garstufen im Überblick. Entweder würzt du das Fleisch während des Grillens mit Salz und Pfeffer, oder direkt wenn du es vom Rost nimmst.

 

Steak grillen Schritt 3 – nach dem Grillen:

Nach der Hitzezufuhr ist für ein Steak ersteinmal Ruhe angesagt. Schneide es unbeding erst ein paar Minuten nach dem Grillen auf, so verteilen sich die Fleischsäfte optimal. Decke das außerdem beim Ruhen nicht ab, sonst weicht die Kruste auf. Im Anschluss kannst du das gegrillte Steak mit Kräuterbutter und leckeren Grillbeilagen genießen!

 

Steak grillen – auf den Garpunkt kommt es an!

Mit einem Fleischthermometer kannst du auch Zuhause ganz einfach die Kerntemperatur deines Steaks ermitteln. Ein gutes digitales Exemplar findest du zum Beispiel hier bei Amazon. Alternativ kannst du auch den Drucktest machen – dazu brauchst du nur deine Hand!

Garpunkt Steak
Rare, medium oder well done? Bei der Bestimmung des Garpunktes hilft der Drucktest, Foto: Food & Foto Experts

Rare (Englisch): Das Steak hat einen großen roten Kern und eine Kerntemperatur von 55°C. Drücke den Daumen und den Zeigefinger einer Hand zusammen und fühle mit der anderen Hand den Muskel unterhalb des Daumens. Fühlt sich das Steak ebenso weich an, dann ist es "blutig" gegrillt.

Medium: Diese Garstufe unterteilt man nochmal in Medium Rare und Medium Rosa. Bei Medium Rare ist der innerste Kern noch roh. Die innere Temperatur des Fleisches liegt zwischen 53-56°C. Beim Drücken des Daumens auf den Mittelfinger lässt sich der Muskel unterhalb des Daumens leicht eindrücken.

Bei Medium Rosa ist das Fleisch bei einer Kerntemperatur von 57°C-59°C halb durchgebraten. Beim Drücken des Daumens gegen den Ringfinger gibt der Daumenmuskel beim Test nur wenig nach. Unbedingt beachten: beim Ruhen steigt die Kerntemperatur üblicherweise nochmal um 3-4°C an.

Well done (durchgebraten): Ab einer Kerntemperatur von 60°C ist das Steak beim Grillen durchgebraten. Alternativ kannst du auch hier den Drucktest durchführen. Fühlt sich das Fleisch ähnlich an, wie dein Daumenmuskel, wenn du den Daumen und kleinen Finger zusammendrückst, dann ist das Steak durch.

 

Wie wäre es zum Steak mit diesen Leckereien vom Grill?

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved