Kräuterbutter selber machen - so geht's!

Zu einem ordentlichen Steak, gegrilltem Baguette oder neuen Kartoffeln gehört Kräuterbutter einfach dazu. Wir zeigen dir, wie du aus wenigen Zutaten eine einfache Kräuterbutter zu Hause selber machst!

Bevor du zu einem Fertigprodukt aus dem Kühlregal greifst, schaue doch mal kurz nach, ob du folgende Zutaten bereits zu Hause hast: Kräuter? Butter? Perfekt! Dann hast du schon alles, was du für eine richtig leckere, selbst gemachte Kräuterbutter brauchst. Mit unserem Grundrezept kannst du nichts falsch machen, aber tausche Kräuter und Gewürze gerne nach Lust und Laune aus!

 

Kräuterbutter - das Grundrezept

 

Und so geht's:

  1. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
  2. Butter, Kräuter und Knoblauch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel verkneten. Wichtig: Die Butter muss dafür wirklich weich sein, also rechtzeitig vorher aus dem Kühlschrank nehmen!
  3. Kräuterbutter mit Salz abschmecken. Bis zum Servieren zugedeckt kalt stellen.
 

Extra-Tipp: Kräuterbutter zur Rolle formen

Du kannst die Kräuterbutter natürlich direkt aus der Schüssel servieren. Oder forme die fertige Butter doch zu einer Rolle. Davon lassen sich ganz einfach einzelne Scheiben abschneiden, die dann auf deinem Steak schmelzen dürfen ...

Kräuterbutter rollen
Kräuterbutter mithilfe von Backpapier zu einer Rolle formen

So einfach geht's: Gib die weiche Kräuterbutter auf einen Bogen Backpapier und formen sie mit den Händen zu einer gleichmäßigen Rolle. Kräuterbutter in das Papier einwickeln und im Kühlschrank fest werden lassen. Fertig!

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved