Kürbispesto - so einfach geht's

Kleinschneiden, mixen, abschmecken: Kürbispesto ist einfach und schnell gemacht! Es schmeckt zu Pasta, als Brotaufstrich oder Dip. Alles, was du zum Selbermachen benötigst, sind eine Handvoll Zutaten und ein leistungsstarker Mixer.

Ist das Kürbispesto erstmal zubereitet, freuen wir uns über die super cremige Konsistenz, den würzigen Geschmack und die satte Farbe. In kleine Weckgläser gefüllt ist es außerdem ein super Geschenk aus der Küche, über das sich deine Liebsten sicherlich freuen.

 

Diese Zutaten benötigst du für 4 Gläser Kürbispesto:

 

So einfach geht’s:

  1. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Kürbis dazugeben und ca. 10 Minuten dünsten, bis der Kürbis weich ist. Parmesan reiben.
  3. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  4. Kürbiskerne, gedünsteten Kürbis und Knoblauch mit restlichem Öl in einen Multizerkleinerer geben und mixen bis eine cremige Masse entsteht. Abschließend mit geriebenem Parmesan, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Pesto in ein Glas füllen, mit Olivenöl bedecken und fest verschließen.

Unser Tipp: Alternativ kannst du alle Zutaten in ein Rührgefäß geben und mit dem Mixstab gründlich pürieren. Ist das Pesto zu fest, gib einfach noch etwas Öl dazu.

Haltbarkeit: Im Kühlschrank hält sich frisches Kürbispesto etwa 2 Wochen lang. Achte darauf, dass es immer mit ausreichend Öl bedeckt ist, das verlängert die Haltbarkeit.

 

Das schmeckt zu Kürbispesto:

Kürbispesto ist nicht nur einfach gemacht, du kannst es auch für viele Gerichte verwenden. Nicht nur klassisch zu Pasta schmeckt das selbstgemachte Pesto super. Auch zum Abendessen als Brotaufstrich auf frischem Vollkornbrot oder als raffinierter Party-Dip zu Gemüse oder Fleisch ist es ein echter Gaumenschmaus.

Rezepte

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved